Mein Spiegel und ich: 4 wirklich ganz normale Outfits für den Alltag

16. September 2020 von in

Lang ist’s her, dass ich euch meine Outfits gezeigt habe. Um ehrlich zu sein war ich nach der Sommerpause im August ein bisschen modefaul und musste mich erst langsam wieder ins Homeoffice einfinden. Dann war ich krank und schwupsdiwups waren mehrere Wochen ins Land gezogen.

Ein paar wenige Outfits habe ich aber immer mal wieder auf die Schnelle festgehalten – sie sind vor allem eines: ganz normal. Ohne Chi-Chi oder große Inszenierung, sondern Alltagsoutfits. Ich hoffe, es gefällt trotzdem!

Kleid – Ivy & Oak, Tasche – & other stories,
Sneaker – Adidas Originals

Es gibt Kleider, die schaffen es, dass man sich innerhalb von Sekunden sowas von angezogen und ladyhaft fühlt, dass man sich verwundert im Spiegel ansieht und fragt: Bin das wirklich ich? Das Kleid von Ivy & Oak ist so ein Kleid. Es ist so simpel und doch durch seinen Schnitt und seinen tollen Stoff mein schönster Spätsommer-Fund. Ich hatte das Kleid schon mehrfach an und fühlte mich wie eine Dame von Hofe, die aus der Zeit gefallen ist. Damals mussten die Damen auch keine Smartphones und allerlei anderes Gedöns transportieren, die Mini-Bag passt also perfekt dazu.

Jacke – Urban Outfitters, Tshirt – Reformation (alt, Fair Fashion), Leggings – & other stories, Sneaker – Adidas

Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber mein Trick, mich wirklich nicht vor dem Sport zu drücken, ist es, einfach immer Sportklamotten zu tragen. Vor allem an Tagen, an denen man es vor hat. So geschehen vor ein paar Tagen, als es schon kälter morgens war und ich mich mit Pufferjacket auf Rad schwang, um Unterlagen beim Steuerberater abzugeben und ein paar Dinge zu erledigen. Damit ich danach auch nicht vergesse, dass ein Cardio-Workout auf meiner To-Do-Liste steht, schlüpfte ich kurzerhand in meine Sportklamotten, stylte sie einigermaßen alltagstauglich und kombinierte eine Tasche dazu.

Kleid – & other stories, Sneaker – Converse, Tasche – Agneel

Der Sommer ist zurück – und ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Einerseits liebe ich die warme Sonne und die Wärme, die mir meine Nachmittage im Homeoffice verschönen. Andererseits: Ich finde Abende bei Kerzenschein und Regen gerade auch sehr verführerisch. Die gute Nachricht: Mein Kleid von & other stories kann ich also noch ein Weilchen länger ausführen. Ich liebe dieses für mich doch sehr ungewöhnliche Kleid. Mit Sneakern, Lederjacke oder Pullover, funktioniert es sicher auch im Herbst. Bis dahin darf es aber nochmal alleine wirken, Spätsommer sei Dank.

Blazer – Weekday, Tshirt – Weekday, Leggings – & other stories, Boots – & other stories, Tasche – Zara

Manchmal, ja manchmal gibt es auch Termine, in denen ich nicht von Sport träumen darf. Da muss es seriöser sein. Meine Lösung: mein liebster Oversize-Blazer von Weekday, Schwupsdiwups ist man angezogen. Und das OBWOHL ich weiterhin eine Leggings trage. Clever, nicht? So ging’s die Tage zu einem Lunch-Treffen – denn meine neuen Boots von & other stories müssen eingelaufen werden. Sie sind mega bequem, aber ich bin ein kleiner Freak. Bevor ich mit Schuhen durch die Stadt wandere, muss ich sie auf kleinen Strecken Probe tragen. Sagt mir, dass ich damit nicht alleine bin. Bitte.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.