Mein Spiegel und ich: 4 Outfits auf die Schnelle

6. August 2020 von in

Erst war es super heiß, dann kam die Sintflut. So lassen sich wettertechnisch die vergangenen Tage beschreiben. Und um ehrlich zu sein: weder das eine noch das andere war mein Favorit. Ich liebe die Temperaturen rund um 25 Grad – nicht zu warm, nicht zu kalt. Aber: Übers Wetter motzen lohnt sich nicht. Also lasst uns lieber über meine vier schnellen Outfits sprechen, die ich mir in den vergangenen Tagen übergeworfen habe. Darin ging es zu Treffen mit FreundInnen, zu schönen Abend-Verabredungen, aber auch zum Supermarkt in aller Frühe oder durch den Regen zum Tierarzt.

Hier kommen also vier Alltagsoutfits – ungestellt, echt und vielleicht ein bisschen zerzaust.

Kleid – Black Palms The Label (fair produziert), Shirt – & other stories, Sweater – Black Palms The Label (fair produziert), Tasche – Nanushka (Fair Fashion, hier in anderer Farbe), Sneaker – Converse

Mein liebstes Outfit der Woche – zumindest in Kombination mit dem Sweater. Ich liebe es einfach, schicke Teilchen mit sportlichen Kleidungsstücken zu kombinieren. Ich finde, nichts sieht lässiger und entspannter aus. Also habe ich mein neues Kleidchen, das genauso gut auf einer Abendveranstaltung funktionieren könnte, mit einem Sweater gepaart. Zusammen mit meinen Converse-Sneakern und der Nanushka-Bag bin ich so für Wein-Abende auf der Theresienwiese gewappnet. Die Kombination mit dem Shirt gefällt mir an sich auch – ich bin mir nur unsicher, ob es wirklich an mir gut aussieht. Während ich noch überlege, könnt ihr das ganze ja einfach nachstylen.

Cardigan – Weekday, Shirt – & other stories, Shorts – Weekday, Tasche – Agneel (Fair Fashion), Sneaker – Converse

Mein Samstagmorgen-ich-muss-schnell-zum-Supermarkt-Look. Zumindest bei 30 Grad und Hitzewelle. Die Shorts von Weekday hat die perfekte Länge, gepaart mit einem boxy Cardigan sieht das Ganze auch angezogen aus. Mein Motto: Ist es unten kurz, darf es oben ruhig bedeckter sein. Sonst sieht man wirklich zu nackt aus. Zumindest wenn man nicht mehr süße 15 ist. Man könnte meinen, ich habe keine anderen Schuhe, aber bei den Sneakern ist es wie mit meinen Taschen. Ich ziehe einfach immer die an, die gerade da stehen. Upsi. Aber passt ja doch ganz gut, nicht?

Kleid – The Odderside (Fair Fashion), Tasche – Jimmy Choo, Sneaker – Converse

Ja, manchmal – super selten – aber trotzdem manchmal fühle ich mich kurz ein bisschen sexy. Dann ziehe ich aber meine Converse-Sneaker an und bin erleichtert. Puh, doch nicht zu sexy, Glück gehabt. Das Sucre-Dress von The Odderside ist so ein „Ich-mach-dich-innerhalb-von-Sekunden-sexy“-Kleid. Obwohl es im Grunde nur ein langes Kleid mit langen Ärmeln und Schlitz ist. Aber der Schlitz, der macht’s aus. Passend dazu habe ich auch mal wieder meine alte Jimmy Choo Tasche rausgekramt – und voila, fertig ist mein Abendlook. Für mich. Für euch.

Tshirt – H&M, Leggings mit Schlag – Zara (ähnliche hier),
Tasche – Nanushka (Fair Fashion), Schuhe – Converse

Polly war die Woche krank. „Hatten Sie Corona?“, war die erste Frage beim Tierarzt. Hatte ich nicht. Polly zum Glück also auch nicht, sondern nur einen grippalen Effekt. Hingedüst bin ich in meinem Alltagslook – einer Tshirt-Leggings-Kombi. Damit ich aber endlich mal wieder angezogener aussehe, trage ich eine Leggings mit Schlag oder Schlitz – je nachdem wie man es nennen will. Macht eine schöne Silhouette und funktioniert für Arztbesuche. Für euch getestet. Polly geht es übrigens wieder gut – und interessiert sich nicht die Bohne für mein Outfit.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Mein Spiegel und ich: 4 Outfits auf die Schnelle”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.