9 Instagram-Looks, die mir Lust auf Frühling machen

16. Februar 2021 von in

Ich liebe den Winter, ich liebe den Schnee, jedes Jahr aufs Neue. So circa bis Mitte Februar. Dann wache ich auf und habe schlagartig genug. Dann genieße ich die ersten wärmeren Tage, dass die Sonne erst um 17.30 Uhr untergeht und bete inständig, dass der Frühling langsam kommt und der Winter sich auf Rückzug einstellt.

Woran ich meine wachsende Freude für die wärmeren Temperaturen ebenfalls bemerke? Akute modische Unlust im Offline-Leben und akute Modelaune im Online-Leben. Denn während ich mir neue Inspirationen auf Instagram abspeichere, sitze ich zu Hause in der Jogginghose und friste mein Dasein. Ich habe keine Lust mehr auf Zwiebellook. Ich will 10 Grad, Sonne und einen Tee auf einer Parkbank. Und Outfits tragen, die mehr als nur Sofa rufen. Deswegen kommen hier 9 Outfits, die mir Lust auf März und April machen. Und Wintereinbrüche miteinkalkulieren.

Das Outfit für den Tag, an dem es endlich wieder minimal wärmer wird

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lindsey Holland (@lindseyholland_)

So richtig frühlingshaft ist dieses Outfit noch nicht, wenn ich jedoch an die Minustemperaturen des vergangenen Wochenendes denke, wäre ich schon froh, so stylisch durch die Gegend zu rennen. Dieses Outfit will ich also an Tagen tragen, an denen sich der Winter noch ein letztes Mal aufbäumt, ich am Horizont aber schon den Frühling entdecke. Das Gute: Wirklich alles an diesem Outfit hängt so ähnlich in meinem Kleiderschrank. Muss es also nur noch etwas wärmer werden.

Das Outfit für den Tag, an dem ich das erste Mal wieder in einem Café sitzen kann

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von EMELIE (@emitaz)

So richtig schön angezogen habe ich mich das letzte Mal wahrscheinlich nur für ein Foto für amazed. Gut, Weihnachten vielleicht noch, oder Silvester zu Hause. Ansonsten ist mein Motto seit fast einem Jahr: Bequem muss es sein! Für meinen ersten Ausflug in ein Café möchte ich aber unbedingt mal wieder mit meinen wundervollen Kleidungsstücken jonglieren. Sie müssen endlich wieder das Tageslicht erblicken. Und nichts ist schöner als ein All-Black-Look für mein Café-Comeback, nicht?

Das Outfit für den Tag, an dem ich keine Jacke brauche, wenn ich zum Bäcker hüpfe

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sandra Rodrigues Pinto (@entre_dois)

Bequemlichkeit werfe ich nie wieder aus meinem Leben, und wenn ich eines gemerkt habe, in diesem verrückten Jahr: Outfittechnisch bleibe ich ein Sporty Spice. Lässig, sportlich, elegant, so will ich auch 2021 durchs Leben gehen. Im Sweater und einer weiteren Hose geht’s für mich im Frühling auf jeden Fall zum Bäcker. Die Sonnenbrille verdeckt meine müden Augen und macht aus dem Outfit einen Look.

Das Outfit für den Tag, an dem wir mit Pepe unseren ersten richtigen langen Spaziergang machen können

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @iamdaisywi geteilter Beitrag

Kleine Hunde dürfen noch nicht so weit laufen, bei Minustemperaturen sollten sie am besten gar nicht groß spazierengehen. Und so schnupperten wir die erste Woche nur etwas frische Luft mit Pepe. Sobald das Thermometer ein bisschen höher klettert, geht es aber endlich richtig raus. Bis wir mit Pepe stundenlange Spaziergänge machen können, dauert es noch, das Outfit steht aber bereits: Cap, Leggings, Sweater, Socken und Sneaker sowie ein Trenchcoat. So geht es durch den ersten Frühling mit Hund.

Das Outfit für den Tag, an dem ich nach einem sonnigen Tag abends noch auf dem Gartensofa entspanne

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von UMEROMAAN (@umeromaan)

Könnt ihr euch noch an die ersten lauen Abende erinnern, an denen ihr mit Decke eingemummelt die wirklich allerletzten Sonnenstrahlen aufsaugt? Genau für diese ersten warmen Frühlingstage ist dieses Outfit perfekt. Ich sehe mich schon nach einem sportlichen Tage unter die Dusche hüpfen, in den weichen Anzug zu schlüpfen und noch ein letztes Mal nach draußen zu hechten. Und wenn’s nur bedeutet: Polly einzufangen.

Das Outfit für den Tag, an dem ich mich für meinen Spaziergang bewusster anziehe

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anouk Yve (@anoukyve)

Ich gehe ja jeden Tag mindestens 5000 Schritte, versuche es aber immer auf 10.000 Schritte zu schaffen. Was bei den Minustemperaturen letzte Woche wirklich kaum möglich war. Genauso wenig wie schön anziehen. Ehrlich, ich weiß nicht, wie Menschen das machen. Ich kann mich dann nur noch einmummeln und überleben.

Umso mehr freue ich mich auf Tage, an denen es so warm ist, dass ich wieder Lust und Laune habe, mir ein paar mehr Gedanken zu meinem Look zu machen. So wie dieses Outfit, das so easy aussieht, aber mehr hermacht, als alles, was ich vergangene Woche so getragen habe.

Das Outfit für den Tag, an dem ich endlich mal wieder in die Stadt radle

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Claire Rose Cliteur (@clairerose)

Ich war seit Juni nicht mehr in der Münchner Innenstadt. Es ist ein Trauerspiel, aber mir stand wirklich nicht der Kopf nach Bummeln durch die Läden. Etwas, was ich vor Corona doch gern mal machte. Zeit wird es also wieder, dass ich der Münchner Innenstadt Hallo sage und wenn ich nur am Rindermarkt, Marienplatz und Odeonsplatz vorbeiradle, um die 15 Grad und Sonnenschein im Englischen Garten zu genießen. Natürlich nur in Jeans, Pullover und Sneaker.

Das Outfit für den Tag, an dem ich über den Viktualienmarkt bummle

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von AMY WARD | Fashion & Styling (@_amyward)

Wenn ich dann schon in der Innenstadt bin, will ich bei wundervollen frühlingshaften Temperaturen über den Viktualienmarkt schlendern, frisches Obst & Gemüse kaufen, einen frischgepressten Saft trinken und frische Blumen mit nach Hause nehmen. Und vielleicht einen kleinen Aperitif in der Sonne trinken. Oder einen Falafel essen. Oder einfach beides.

Das Outfit für den Tag, an dem die Sonne mir das erste Mal ins Gesicht scheint und ich ganz viel Vitamin D tanke

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Claire Most (@claire_most)

Und dieses Outfit seht ihr nächste Woche an mir: Wenn die Sonne scheint, es 11 Grad hat, hüpfe ich in die Sonne. Und sehe hoffentlich genauso glücklich aus wie Claire. Mindestens.

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.