Amelies Beauty Update: 3 Produkte, die mich vollkommen überzeugt haben

11. Dezember 2018 von in

Eines der vielen positiven Nebeneffekte beim Führen eines Onlinemagazins ist die üppige Auswahl an Beautyprodukten. Dass ich in die dankbare Position geraten bin, mich die letzten Jahre mit sämtlichen Beautyprodukten verwöhnen lassen zu dürfen, führte letztlich irgendwie dazu, dass ich mitterweile fast gar nichts mehr annehme. Die Zeiten der sich anhäufenden Produkte, die am Ende eher als staubige One-Hit-Wonder im Badschrank fungierten, sind mittlerweile nämlich sowas von vorbei!

Stattdessen präsentiert sich in meinem kleinen Fach im Bad eine perfekt kuratierte Auswahl an Produkten, die ich allesamt fast täglich benutze und die mich vollkommen überzeugt haben – mit Ausnahme von Parfums, von denen ich zwar überzeugt bin, doch bei denen ich die kleine Sammlung genieße, da gerade die Abwechslung in den Düften eine große Freude für mich bedeutet. Aber das ist Geschmackssache.

Gerade meine kleine, wählerische Beauty-Abteilung könnte ja für die eine oder andere unter euch interessant sein, denen gerade womöglich ein Produkt aus jener Kategorie ausgegangen ist – oder die sich schon seit Längerem auf die aussichtslos scheinende Suche nach einem passenden Produkt aus jener Kategorie begeben hat und bislang leer ausblieb. Es gibt da nämlich drei Produkte, die es mir in der letzten Zeit besonders angetan haben und die mich vollkommen überzeugt haben. Diese möchte ich euch heute in dem kleinen, aber feinen Beauty-Update nicht vorenthalten.

Emma S. Overnight Repair Mask

„Diese Maske wirkt Wunder“, so wurde mir die Overnight Repair Mask von Emma S. von meiner Freundin Lola angekündigt und ich als chronische Skeptikerin gewisser Beauty-Heilmittelchen schnaubte daraufhin kritisch und nahm das kleine Päckchen als Tester nur widerwillig mit. Am darauffolgenden Abend sollte es dann geschehen, ich trug die Maske von Emma S. auf, und auch nur deshalb, weil man diese Maske daraufhin nicht mehr abwaschen muss, sondern sie erst am nächsten Morgen beim Gesichtwaschen oder Duschen entfernen kann. Das ist für faule Menschen wie mich natürlich verführerisch und nicht nur die simple Anwendung überzeugte mich. Diese verdammte Maske wirkt tatsächlich Wunder. Meine Haut war seidig weich, und sie sah frisch und rosig aus, wie ich sie sonst nur selten sehen durfte. Diese Maske ist ab sofort mein Wundermittelchen für stressige Zeiten.

Bon Parfumeur

Als alter Parfum-Fan ist es schon fast meine Pflicht, euch Bon Parfumeur ans Herz zu legen. Denn Bon Parfumeur hat alles, was sich ein Duftherz nur wünschen kann. Die Nuancen sind kreativ bis abenteuerlich, sie halten eine Ewigkeit und die Preise sind fair. Aufgrund der großen Auswahl ist außerdem mit großer Wahrscheinlichkeit für jede*n etwas dabei. Was will man von einem guten Parfum mehr? Ich persönlich besitze bereits drei Düfte, wobei eines davon als Geschenk fungiert. Zwei Parfums hingegen sind fast schon mein täglich Brot – und könnten dabei unterschiedlich nicht sein.

Die Nummer 801 ist ein Sprung ins kalte Wasser. Als alte Verfechterin der aquatischen Noten in Düften ist es keine Überraschung, dass 801, bestehend aus Wassernoten, Zeder und Grapefruit, seinen Weg zu mir fand. Ein Alltagsduft, der sich für jede Gelegenheit eignet und mir gleichzeitig immer das Gefühl von Urlaub schenkt. Für längere Nächte und fröstelnde Tage trage ich Nummer 301, ein warmer Duft, der mit Nuancen wie Sandelholz, Bernstein und Cardamom besticht. Der würzige Duft erinnert an verrauchte Bars in denen man an langen Whiskey-Abendenden die Zeit vergisst.

Raaw Black Moon Drops Reinigungsöl

Skepsis breitet sich in mir aus, sobald es um Gesichtsöle geht. Dabei gib es so viele davon! Alle lieben Gesichtsöle, so fühlt es sich zumindest manchmal an, außer mir. Das hat sich glücklicherweise spätestens mit Raaw geändert. Ich liebe nämlich Raaw und besitze mittlerweile fast schon das gesamte Sortiment. Die Blue Drops, sowie das Rosehip Oil, haben es mir bereits aus der Familie der Gesichtsöle angetan und nun gesellen sich die Black Moon Drops dazu, die nicht nur zum Reinlegen toll riechen, sondern meiner Haut etwas Gutes tun. Das reinigende Öl entfernt Make-Up verlässlich und hinterlässt dem gereinigten Gesicht eine weiche Textur, die eine anschließende Gesichtspflege unnötig macht. Mit etwa 15 Tropfen von dem schwarzen Öl das Gesicht reinigen und mit warmen Wasser waschen – und fertig ist die gesamte Abendroutine!

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Amelies Beauty Update: 3 Produkte, die mich vollkommen überzeugt haben”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.