Analoge Wiesn

6. Oktober 2013 von in

Jetzt ist sie fast wieder vorbei, die Wiesn. Und ich freue mich mit den meisten Münchnern mit, denn was wir alle hier spätestens seit dem dritten Oktoberfestwochenende nicht mehr sehen können und wollen, sind Trachten, Bierhüte und schwankende Menschen. Und doch ist die Wiesn unsere fünfte Jahreszeit, unser heimliches Wohlfühlfest, unser Ausnahmezustand, in dem nicht nur auf der Theresienwiese viel mehr passiert als sonst.

In meiner Fotosammlung habe ich ein paar analoge Bilder des Oktoberfests gefunden, die nicht nur mich im alten Dirndl zeigen, sondern auch ein kleines Stück dieses gewissen Wiesn-Gefühls, das ich so liebe. Die Tage sind freigeschaufelt, die Sonne scheint, man schlendert im Dirndl in eine andere Welt und fliegt im Kettenkarussell ein bisschen herum.

Heute hängt die Wiesn mir zum Hals heraus, weil man das Spektakel keine zwei Wochen ertragen kann. Aber heimlich schaue ich mir die Fotos an und denke: in einem Jahr, da ist es wieder soweit, und ein bisschen freue ich mich schon wieder. Pfiadi Wiesn, bis zum nächsten Jahr!

Alle Beiträge zum Thema München

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

3 Antworten zu “Analoge Wiesn”

  1. Richtig schöne Bilder! Und nachdem ich gestern zum ersten Mal auf der Wiesn und überhaupt in München war, kann ich die Zwiegespaltenheit von euch „echten“ MünchnerInnen verstehen – man fühlt sich da ja wirklich ein bisschen wie in einer anderen Welt. :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.