Poolparty! Die schönsten Badeanzüge und Bikinis der Saison

21. Mai 2020 von in

Rosafarbener Badeanzug, rosa Bikinioberteil, blauer Bikini, roter Badeanzug, grüner Bikini (Top + Hose), weißer Badeanzug, pinkes Bikinioberteil, hellblaues Bikinioberteil, gelber Bikini (Top + Hose)

Man könnte sagen, das letzte, was man dieses Jahr neu braucht, ist ein Bikini. Der Sommerurlaub fällt aus, Schwimmbäder und öffentliche Badeseen öffnen zwar, doch so richtig steht einem dann doch nicht der Sinn nach Engtanz rund ums Schwimmbecken oder Badeufer. Aber, jetzt kommt mein großes Aber, der Sommer kommt ja trotzdem. Und will auch ausgenutzt werden. Das heißt: auf dem Balkon, auf der Terrasse, am heimischen Pools (ihr Glücklichen!), im Park auf einer Decke, bei einer kurzen Abkühlung am einsamen Bergsee oder nach einer Radtour im fließenden Gewässer -natürlich ganz ohne andere Menschen.

Die Gelegenheiten, ins kühle Nass zu springen, sind dieses Jahr vielleicht ein bisschen weniger, die Sonnentage wollen wir aber trotzdem nicht einfach so vorbeiziehen lassen. Ganz nach dem Motto „Jetzt erst recht!“ habe ich mir zwei neue Bikinis gegönnt. Wenn ich schon zu Hause auf der Terrase und nicht am Pool einer italienischen Villa in der Toskana liege, will ich zumindest schnieke aussehen.

Angetan haben es mir vor allem die neuen alten Crinkle-Bikinis. Bademode in Knitteroptik. Die 90er-Jahre sind zurück und ich erinnere mich, dass mein liebster Badeanzug mit sechs Jahren definitiv ein solcher Crinkle-Badeanzug war. Den trug ich nicht nur im Freibad, sondern an heißen Tagen auch als praktisches Oberteil zum Rüschenrock. Gut, den Rüschenrock lasse ich mittlerweile zu Hause – oder kombiniere ihn nicht mehr mit einem lilafarbenen Badeanzug, aber der Crinkle-Bikini oder Badeanzug darf sein.

schwarzes Crinkle-Bikini-Oberteil, neongrünes Oberteil, Leo-Bikini-Oberteil, grünes Bikinioberteil, pinker Badeanzug, schwarzer Badeanzug, rosafarbener Bikini (Top + Hose)

Auch wenn ich sonst bei Bademode eher auf die Farbe Schwarz setze, finde ich die Sorbet-Farben in diesem Jahr besonders schön. Pistazie, Erdbeere oder doch Orange? Bei soviel Farb-Auswahl kann ich mich fast nicht entscheiden und fühle mich tatsächlich wie beim Eisladen an der Ecke. Am liebsten alles, will ich sagen, aber um ehrlich zu sein: Ein Bikini oder Badeanzug reicht. Vielleicht jeweils einer. Aber dann ist wirklich Schluss.

Und während ich also einfach mal alle Farben bestellt habe, um zu Hause nachzusehen, für welche ich mich am Ende entscheide, habt ihr jetzt die Qual der Wahl. Crinkle-Badeanzug oder klassischer Bikini? Cut-Out-Bikini oder doch lieber die High-Waist-Variante? Farbenfroh in Rot oder doch lieber dezent in Hellblau. Die Auswahl der Bademode ist dieses Jahr wirklich riesig – und ich hoffe, ihr seid entscheidungsfreudiger als ich.

Genießt die warmen Tage, bräunt euch mit genügend Sonnencreme und hohem Lichtschutzfaktor und macht euer Zuhause zu einem Ort, der fast so schön ist wie Italien (oder Frankreich oder Spanien)

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.