Beauty-Lieblinge im Februar

Beauty-Lieblinge im Februar

7. März 2013 von in

Im Februar hat sich wieder Allerhand in meinem Schminktäschchen angesammelt: ein paar neue und ein paar altbewährte Beauty-Lieblinge. Diese Produkte habe ich im Februar am liebsten benutzt:

  • Sally Hansen Miracle Cure: Meine Nägel sahen durch das non-stop Lackieren und vor allem Ablackieren doch ein bisschen mitgenommen aus. Deshalb tauschte ich den normalen Unterlack durch die Kur von Sally Hansen aus und siehe da: jetzt sind sie nach dem Ablackieren nicht mehr rau, sondern sehen wieder ziemlich gesund aus.
  • Der Essie good to go Überlack ist und bleibt der Dauerbrenner für langanhaltenden Nagellack.
  • Meine beiden Lieblingsfarben auf den Nägeln waren die beiden Sally Hansen Farben „Greige“ und „Kook-A-Mango“.
  • Die beste Foundation, die ich bisher hatte, und der Grund, warum ich wieder Foundation benutze: Diorskin Nude. Hier geht es zu meinem ausführlichen Review.
  • Als Light-Alternative benutze ich inzwischen auch eine der sagenumwobenen BB-Creams, meine ist aus dem Hause Nivea. Vom Auftragen und der Strahleteint-Wirkung bin ich sehr begeistert, leider ist die Farbe trotz hellster Nuance noch zu dunkel für meinen weißen Winterteint. In den Sommer passt die pflegende, abdeckende und sonnenschützende BB-Cream aber eh am besten.
  • Auf einem Event habe ich das Olaz Eye Lifting Serum bekommen – die Augenpartie ist der einzige Teil des Gesichtes, den ich gerne zu früh als zu spät mit Anti-Aging-Cremes versorge. Weil meine MYE Brilliant Eyes Creme gerade leer geworden ist, benutze ich das Serum von Olaz, das eine sehr angenehme, nicht zu dickflüssige Konsistenz hat und leicht schimmert – perfekt für die Haut um die Augen, die sowohl viel Pflege, als auch Lichtreflexe verträgt.
  • Flowerbomb von Viktor & Rolf ist seit Weihnachten mein Lieblingsduft und hat es geschafft, Burberry Brit abzulösen. Mal sehen, ob ich den Duft, dem ich die Jahre davor treu war, bald wieder vermisse.
  • Der Lipstain/-gloss „Rouge Pur Couture Vernis à Lèvres“ von YSL fasziniert mich immernoch durch seine ungewöhnliche Textur. Es ist zugleich ein Lipstain, der die Lippe langanhaltend tönt, als auch ein schnell fest werdender Gloss, der lange hält. Ich habe die Farbe 01 „Violet“, ein schöner Beerenton.
  • Der Long-wear Gel-Eyeliner von Bobbi Brown hält tatsächlich länger als alle, die ich sonst so ausgetestet habe. Da ich ziemlich viel lache (und meine Augen viel zusammenkneife), hängt aber selbst er mir ab und zu in den Augenwinkeln. Bis ich den ultimativen Geheimtipp gefunden habe, benutze ich den von Bobbi Brown aber weiterhin am liebsten.
  • Die Lancome Hypnose Doll Eyes Mascara habe ich seit Weihnachten nicht mehr beim Schminken ausgelassen. Man kann sie leider schlecht doppelt auftragen, da sie sonst sofort verklebt, aber bei Wimpern mit einem natürlichen Schwung ist sie die perfekte Empfehlung. Ich gehe immer noch ein zweites Mal mit einem alten Max Factor 2000 Calorie Bürstchen über die Wimpern, weil nur so bei mir der Wimpernzangen-Schwung hält. Die Hypnose hat aber definitiv am meisten Power unter allen Wimperntuschen, die ich bisher so getestet habe.
  • Nivea hat vier Lip-Butter-Versionen auf den Markt gebracht, Vanille-Macadamia ist mein absoluter Liebling. Pflegt natürlich nicht so gut wie mein Dauerbrenner Carmex, aber riecht tausendmal leckerer.
  • Mein Lieblingsconcealer aus der Drogerie: Rival de Loop Natural Touch. Ist cremig, aber deckt besser ab als so manches High-End-Produkt.
  • Das Wella Pro Series Berlin Shampoo „Sexy Welle“ bringt meine Naturlocken tatsächlich dazu, sich schöner zu kräuseln, ohne krisselig zu werden.
  • Ebenfalls von Wella stammt das Haaröl, von dem ich momentan nicht mehr lassen kann. Oil Reflections nennt sich das Produkt, das neben dem Dimethicon-Silikon Macadamia- und Avocado-Öl enthält. Es ist ein typischer Fall eines Haarproduktes, das ich trotz Silikone verwende – meine Haarspitzen sind eh nicht mehr die Gesündesten und ein solches Haaröl inkl. Silikon macht sie super geschmeidig und weich. Niemals sollte man so ein Produkt natürlich am gesamten Kopf benutzen, wenn man nicht ständig beschwertes und super schnell fettendes Haar haben möchte.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

4 Antworten zu “Beauty-Lieblinge im Februar”

  1. also ich finde diese beatysachen immer total interessant und freue mich immer, wenn ich da was von dir lese, milena! mir hat aber die art, wie du die produkte fotografiert hast früher auf deinem alten blog besser egfallen. das mit dem weißen ruch mag ich nicht sooo.. aber die sachen sind toll! :)

  2. haha, ich denke wir haben wohl den selben parfumgeschmack!! :D
    ich hab mir burberry brit letzten sommer zugelegt (gabs grade 25% bei müller und ich hatte ihn schon länger im auge..) und letzten november oder so auch den kleinen flowerbomb via parfumdreams.de !

    brit mag ich auch noch sehr gerne, hatte ihn jetzt einen monat auf reisen mit, da er einfach immer geht! flowerbomb war ich auch sehr verliebt! aber beim heimflug hab ich mir nun Miss Dior EdP zugelegt…und mhhh der ist lecker. ich mag einfach alle meine parfums soo gerne :))

    mich würde intressiern ob du vom Brit das EdT oder das EdP hast? hab gehört, da gäbs schon einen markanten unterschied. angelich ist das EdT sommerlicher und weniger vanille.
    was sagst du dazu? :)

    süße grüße,
    sonja

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.