Bergluft, ich komme: Off to Südtirol

24. Oktober 2019 von in

Strickjacke – H&M, Sonnenbrille – Weekday, Kaschmirjogger – H&M, Boots – & other stories, Badeanzug – H&M, Tasche –  Arket, Beanie – H&M / Bild: Unsplash

Ich kann’s kaum glauben. In wenigen Tagen geht es für mich in den ersten richtigen Urlaub seit Januar! Zwar kann ich mich als Freiberuflerin nicht beschweren, ich habe den Sommer in vollen Zügen genossen, und trotzdem ist es wichtig, immer mal wieder ganz abzuschalten, sich treiben  und den Job zu Hause zu lassen. Das werde ich kommende Woche tun. Gemeinsam mit meiner Mama geht es Richtung Süden, endlich wieder einmal Bella Italia, aber nicht in meine geliebte Toskana, sondern in die Natur und Berge von Südtirol.

Hier werden wir uns in zwei wunderschönen Wellness-Hotels die Bäuche vollschlagen, vormittags den Meraner Höhenweg erklimmen und nachmittags im Outdoorpool ein paar Runden drehen und den Blick auf die Alpenlandschaft genießen. Slow Travel ist ja seit ein paar Jahren mein Ansatz des Reisens, denn es muss nicht weit sein, um den Kopf durchzupusten und abzuschalten. Im Gegenteil: Europa bietet so viele schöne Ecken, ich freue mich, endlich die Landschaft rund um Meran zu erkunden.

In meinen Koffer kommen neben fester Bergschuhe vor allem bequeme Sachen für abends, denn nach einem leckeren Essen sehe ich mich nur noch müde von der Bergluft im Bett ein Buch lesen. Der Badeanzug wird genauso eingepackt, wie eine Mütze. Und ich hoffe sehr, ich kann die Sonnenbrille auspacken!

Wer von euch hat die ultimativen Tipps für Meran und Umgebung?
Her damit!

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

3 Antworten zu “Bergluft, ich komme: Off to Südtirol”

  1. Oh wie schön, wünsche euch viel Spass in Südtirol! Habe vor allem kulinarische Tipps: richtig gute Pizza gibts in Meran im La Smorfia (Lokal ist nicht besonders hübsch, aber gemütlich und authentisch) und ein Ausflug nach Bozen lohnt sich auch, da gehe ich immer in den italienisch geprägten Teil ein Eis essen in der Gelateria Avalon mit ihrem herrlichen alten Neonschildern (mehr dazu hier https://www.sueddeutsche.de/stil/bozen-eisguru-aus-suedtirol-1.3584073)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.