Cherry Picks #25

14. Juli 2019 von in

„Nachhaltige Mode ist der schlimmste Influencer-Trend. Denn auch ethischer Konsum bleibt Konsum.“ Dieser Text stellt die steile These auf, bei der man erst mal schlucken muss, aber an der auch etwas dran ist. Denn fair produzierte Kleidungsstücke haben oft ihren stolzen dreistelligen Preis, den sich nur eine bestimmte Einkommensschicht leisten kann – und die Sichtweise, sich ein schlechtes Gewissen damit reinzukaufen, könnte aufkommen. Am nachhaltigsten ist und bleibt gar kein Konsum oder der von schon bestehenden Produkten. Und ein geschärftes eigenes Bewusstsein darüber, was man braucht, und was nicht.

Alexa von Heyden mit ihrer Villa Peng, ein Haus am See in Brandenburg, löst sogar in mir, einem überzeugten Stadtkind, Wehmut und Sehnsucht nach dem Landleben aus. Die Geschichte und Umsetzung des Hauses ist einfach viel zu schön, um nicht selbst in Landlebensvorstellungen zu schwelgen – bislang weiß ich allerdings, dass ich in der Stadt überglücklich bin. Ein bisschen träumen darf man aber immer, und das kann man in dieser Femtastics-Story ganz ausgiebig!

Es gibt viele Influencer, die ihr eigenes Klamottenlabel gründen. Bei den meisten haut es mich ehrlich gesagt nicht vom Hocker, da die Stücke selten sehr innovativ oder hochwertig wirken. Eine allerdings, die alles, was sie macht, zu 100% und sehr professionell durchzieht, ist Nina Schwichtenberg, die nun zusammen mit ihrem Freund ihr Label Banu launcht – und ich bin von den ersten Eindrücken wirklich angetan. Chapeau und herzlichen Glückwunsch, ihr beiden!

 

View this post on Instagram

 

Soon available our [BANÚ EMMA DRESS] White midi dress with playful details and mini buttons. #beBANU #BANUlabel #EmmaDress

A post shared by BANÚ (@banulabel) on

Wenn ich ein Lieblingsreiseland auf der ganzen Welt küren müsste, dann wäre es weder Thailand, noch Südafrika, es wäre das gute, alte Italien vor der Haustür. Kein anderes Land zieht mich so in seinen Bann, hüllt mich so in Kindheitserinnerungen und magische Momente ein und macht mich zufriedener. Passend zu meiner immerwährenden Italien-Sehnsucht hat Claire die schönste Italien-Lobeshymne samt Fotos, die genau mein Italiengefühl einfangen, hier für uns!

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.