Editor’s Note: Hello 2017!

9. Januar 2017 von in

Frische Luft hat unsere Köpfe durchgeblasen, lange Sofatage haben unsere Seelen entspannt und das beste Weihnachtsessen hat unsere Gaumen erfreut – nach zwei wunderbaren Ferienwochen sitzen wir heute nun aber endlich wieder in unserem Büro und freuen uns ganz wahnsinnig auf das neue Jahr mit euch! Fast vier Jahre amazed waren für uns eine Reise, die unser Leben und uns selbst verändert hat. Aus unseren Blogs, die nie so ganz wussten, wo sie eigentlich hinwollten und uns selbst, die das vermutlich auch nicht viel mehr wussten, ist amazed gewachsen und sind wir gewachsen, und 2017 sind wir nun so weit herangewachsen, wie wir es uns nie erträumt hätten.

Denn im letzten Jahr kamen wunderbare Neuerungen für uns – ein neues, erwachseneres Layout, aber vor allem machten wir die Türen auf für weitere schlaue Stimmen, für freie Mitarbeiter wie Nils, Trang oder Juri&Mercedes, aber auch für eure Texte in der neuen Kategorie Editor’s Note. Und mit jedem Text und jeder Stimme, der hier veröffentlicht, von euch gelesen und so wahnsinnig intelligent kommentiert wurde, verfestigte sich unsere Entscheidung: Wir wollen weiter heranwachsen, aus alten Gewohnheiten herauswachsen und in neue Themen hineinwachsen, und so wurde aus einem Mode-Blogazine ganz schleichend etwas anderes, etwas, was viel mehr unserem Inneren entsprach.

amazed ist heute kein reiner Modeblog mehr, es ist ein Mix aus Popkultur, aus politischem Interesse, aus Gedanken und Formulierungen, aus schönen Erlebnissen und natürlich auch schönen Dingen. Wir sind wahnsinnig glücklich darüber, dass wir amazed konstant zu dem formen, was aus unserem Inneren kommt, und dass ihr uns nach wie vor und mehr denn je auf dieser Reise begleitet.

Doch so sehr amazed das ist, was wir drei sind – amazed ist vor allem für euch da. Wir danken jedem Einzelnen von euch dafür, dass ihr uns jeden Tag aufs Neue lest, ermahnt, lobt und bereichert und möchten im neuen Jahr alles noch besser für euch machen. Den Startschuss für 2017 möchten wir deshalb zum Anlass nehmen, um euch ganz konkret mit einzubeziehen: Wie steht ihr zu unserer Entwicklung? Welche Themen interessieren euch am meisten, welche interessieren euch nicht mehr, welche lest ihr am liebsten und was findet ihr ganz furchtbar nervig? 

Lasst es uns wissen – und lasst euch überraschen, denn wir haben jetzt schon so einiges für euch in petto. Happy new year!

Sharing is caring

8 Antworten zu “Editor’s Note: Hello 2017!”

  1. Hallo ihr lieben,
    dann mache ich gerne mal den Anfang und schreibe, was mir gefällt und worüber ich mich freue.
    Nach wie vor mag ich eure Outfit-Posts. Die schaue ich mir gerne an und lasse mich auch schon mal inspirieren. Auch liebe ich eure „Urlaub/Freizeit“- Posts. Also die Posts, in denen ihr eure Urlaube bewertet und Tipps für Ausflüge gebt. Was mich stark interessieren würde, wäre das Thema Feminismus – meiner Meinung nach überall noch viel zu sehr unterrepräsentiert. Da freue ich mich auf alles was da kommt. Allein, dass meine FreundinnenFrauenwitze machen und sich darüber ernsthaft kaputt lachen, zeigt, dass das Thema mal gerne vertieft werden darf. Was ich nicht so gerne lese ist das „Er so, Sie so“. Das finde ich eher langweilig. Ansonsten bin ich seit vier Jahren scheinbar schon eure Leserin! Mehr davon! Euch ein gutes und kreatives Jahr!

    Viele liebe Grüße

    Sabrina

  2. „amazed ist heute kein reiner Modeblog mehr, es ist ein Mix aus Popkultur, aus politischem Interesse, aus Gedanken und Formulierungen, aus schönen Erlebnissen und natürlich auch schönen Dingen.“
    und genau deswegen lese ich gerne bei euch.
    Outfits schaue ich mir super gerne bei Pinterest an, aber richtig lesen tue ich eben Blogs mit etwas mehr Inhalt. Und ihr könnt mich da am meisten fesseln. Vor allem Nils Texte bereichern euer Blogazin wirklich ungemein! :)
    Weiter so!

    xx Ana http://www.disasterdiary.de

  3. Euer blog ist ganz großartig! Ich mag die Vielzahl eurer Themen und besonders, dass ihr so ehrlich schreibt, mit uns so viel teilt und dabei authentisch bleibt. Eure Outfitposts gefallen mir sehr und die posts zu Beauty/Pflege. Sehr gern mag ich auch eure Kolumnen im Bereich Leben. Mich würden weiterhin Artikel zum Thema Achtsamkeit interessieren.
    Alles, alles Gute für euch im neuen Jahr :)

  4. Hey ihr Lieben,
    da ich viel von Reflexion zum Jahreswechsel halte und mich freue, dass ihr die Meinung einzelner Leser hören wollt, versuche ichs mal mit einem konstruktiven Feedback :)
    Insgesamt seid ihr einer von vier deutschen Blogs, die ich regelmäßig aufrufe, um zu schauen, ob was interessantes dabei ist. Ihr seid 3 angenehm unterschiedliche Typen und bringt jeder eure eigene spannende Note mit ins Spiel was Style oder Gesprächsstoff angeht – und dabei finde es echt ne Glanzleistung, wie man das zu so etwas harmonischem Ganzen zusammenbringen kann – daran merkt man wohl dann wie viel euch auch verbindet :) Ich habe mich in diesem Jahr sehr über mehr Nachdenkstoff durch Kolumnen oder politische/feministische Artikel gefreut und fand Amelies Konsumstop im Dezember eine tolle Aktion. Wenn ich darüber nachdenke, mag ich am liebsten Artikel, die eure persönliche Erfahrung und Meinung betreffen. Dabei kann es um Lieblingsbuch- (danke für die Empfehlung des Numero Magazins!), Film- (tolle Doku-Tipps, richtig geniale Loser-Film-Liste) oder Ausstellungsempfehlungen gehen, um gute Rezepte (davon gerne mehr), Reisegeschichten (die macht ihr immer besonders toll<3), Pläne und Ziele, kleine Einblicke in den Alltag gehen und auch die Cherry Picks finde ich meistens gut gewählt!
    Was den ganzen Shoppingkram angeht, finde ich da die Petit Fours noch ganz gelungen was so Produktvorstellungen angeht.. wenns nach mir ginge, könnte man aus der Material Girl und der Shopping Rubrik irgendwie was Neues machen – weniger auflisten und wenn, dann ein bisschen mehr auf kleinere Firmen, Nachhaltigkeit, local businesses aufmerksam machen und vielleicht mehr Syling- und Kombinationsmöglichkeiten vorstellen, die aus ein und dem selben Teil bestehen und so indirekt was mit Konsumbegrenzung zu tun haben. Auch für DIY-Ideen brenne ich immer sehr (geiler Spiegeltisch übrigens!) und würde mich da über mehr Input freuen. Recap und Instagram-Monat lese ich irgendwie nie, was vielleicht aber auch daran liegt, dass ich euch ja sowieso auf beiden Plattformen verfolge ;)
    Ich glaub das wars jetzt mal.. ist ein bisschen ausgeartet, ich hoffe ihr könnt was damit anfangen!
    Liebst – Lisa

  5. Auf eurer Seite schaue ich täglich vorbei. Es gibt leider nicht viele die angenehmen Schreibstift mit guten Inhalten und guter Mode verbinden.
    Im Grunde bin ich Fan von fast allem was ihr macht, besonders alles in Thema Mode, auch die oben genannten Material Girls etc lieb ich sehr. Schön ist auch alles, was aus dem Raster fällt, kurze, unerwartete Artikel wie der von amelie über den Flohmarkt. Es braucht oft gar keine langen, guten Texte, obwohl die natürlich auch gut sind. Recap und instasachen lese ich nicht so, da ich euch eh folge. Ab und an eine inhaltslose inspirationsseite wäre sicher auch cool, einfach ein paar Bilder die euch heute inspiriert haben… Oder eurer Pinterest teilen? Ansonsten… Macht weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.