Ein Outfit, ein Hoffnungsschimmer und das wohlige Gefühl von Normalität

28. Januar 2021 von in ,

Booties von & Other Stories, Jeans Ribcage von Levi’s, Oversized-Longsleeve von & Other Stories, Kette von Paloma Rose, Hut, Tasche und Mantel sind Vintage

Man kann ja wirklich vieles auf die Pandemie schieben, aber ich schwöre euch, dass dieser Grund hier wirklich etwas mit der Pandemie zu tun hat. Der Grund, weshalb ihr so wenig Privates von mir erfahrt, ist die Pandemie. Ganz ehrlich. Ich bin grundsätzlich nicht so gut darin, von mir zu erzählen und noch schwerer fällt es mir, etwas für mich Unwichtiges zu erzählen. Und da spielt mir eine Pandemie, Lockdown und fehlender Input nicht positiv hinein. Aber natürlich passieren Dinge. Kleine Dinge, wenn man mal von dem großen Ding – meinem Umzug – absieht. Von dem erfahrt ihr bald noch mehr, um genau zu sein nächste Woche.

Die Sonne hat sich die letzte Woche gleich zwei Male in Berlin blicken lassen und ich weiß nicht, wie es euch geht, aber diese seltenen Vitamin-D-Strahlen lösen automatisch Glücksgefühle in mir aus. Wie ein symbolischer Hoffnungsschimmer hängen die Sonnenstrahlen in unserer Küche und schupsen mich in einen lange nicht da gewesenen Freudentaumel.

Ich habe die letzten zwei Monate irgendwie vergessen, dass sich irgendwann wieder Dinge verändern werden. Irgendwann wird der Winter vorbei sein, irgendwann wird die Pandemie vorbei sein, irgendwann werden andere Zeiten kommen, in denen wir dann auf diese zurück blicken. Uff, das habe ich komplett vergessen. Dementsprechend war auch meine Stimmung. Weil ganz ehrlich: Der Januar ist sowieso schon scheiße, auch ohne Pandemie. Aber wem erzähle ich das, ihr fühlt das bestimmt genauso.

Jedenfalls hatte ich diese Woche ein unerwartet wohliges Gefühl von Normalität. Ich war in Mitte bei einem privaten Agenturbesuch, habe bei einem Nachmittagsspaziergang den Geburtstag meiner Freundin Amanda mit Kaffee und Kuchen gefeiert, habe die neue Folge Drag Race mit Marieke gesehen und ein paar Veränderungen in der Wohnung vorgenommen. Die ist jetzt übrigens langsam aber sicher so weit, dass ich euch bald erste Einblicke gewähren werde. Wie oben angekündigt nächste Woche. Ich bin ganz aufgeregt und hoffe sehr, dass sie euch gefällt!

Sharing is caring

7 Antworten zu “Ein Outfit, ein Hoffnungsschimmer und das wohlige Gefühl von Normalität”

  1. Freue mich schon so sehr, von deinem Umzug und deinem neuen zu Hause zu lesen. Ich ziehe in drei Monaten mit meinem Freund in eine grössere Wohnung und suche Inspiration!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.