Getting Cosy: Von Dinkelkissen und Pillow Sprays

18. Oktober 2019 von in

Flanell-Bettwäsche: H&M Home / Seiden-Kissenhülle: Slip / Papierstern aus Nepal: Arket / Pillow Mist: Aurelia Skincare / Zedernholz-Duftkerze: Maison la Bougie / Teppich: Calma House / Teekanne: Broste Copenhagen / Tasse: H&M Home

Ein guter Freund von mir ist kürzlich umgezogen und tut seitdem mit Leidenschaft das, was man wohl als „Cocooning“ bezeichnen könnte: Er beschäftigt sich ausgiebig mit allem, was das Zuhause, insbesondere sein Bett, noch gemütlicher, wärmer und angenehmer machen könnte. Er schafft sich ätherische Öle für seine neue Duftlampe, und ein schönes Holzkästchen für die Öle an. Er konsultiert mich in Sachen Memory-Schaum-Nackenstützkissen-Beratung und ob man sich nun für den Winter besser eine Frottee-, Jersey- oder Leinenbettwäsche zulegen sollte. Und bei all diesen Themen passiert bei mir vor allem eines: Ich fühle mich, als würde ich als leidenschaftlicher Magic-Karten-Spieler mit Gleichgesinnten über mein Hobby sprechen und mein Herz geht dabei auf.

Klar: Cocooning sollte mit Vorsicht betrieben werden, denn die Chance, sich ganz und gar einzuigeln und das Haus irgendwann gar nicht mehr zu verlassen, besteht. Vor allem, wenn das Bett immer gemütlicher wird, die Kissen immer nackenfreundlicher, der Raumduft immer betörender – und das Wetter vor den Fenstern immer grausiger.

Doch sich das Zuhause so gemütlich wie möglich zu gestalten, heißt nicht automatisch, es gar nicht mehr zu verlassen – sondern vor allem, immer wieder gerne dort hin zurückzukommen. Und so lasse ich mich gerade von meinem Kumpel anstecken und hebe ein paar Dinge zu Hause nochmal auf ein neues Gemütlichkeits-Level: Zum Beispiel meine Kissen, die durch neue mit besagtem Memoryschaum-Kern ersetzt wurden, wodurch meine Nackenschmerzen sich dauerhaft verabschiedet haben. Und auch eine Dinkelkissenrolle ist neu in meinem Bett, das absolut angenehmste Utensil für lange Lese-Abende.

Um das Slip-Kissen schleiche ich außerdem herum, denn die Seidenkissenhülle soll für Haut und Haare ganz besonders schonend sein und sich auch unheimlich gut anfühlen. Und auch eine neue Bettwäsche ziehe ich in Erwägung – vielleicht aus weichem Flanell für den Winter. Hier habe ich noch ein paar Kleinigkeiten zusammengestellt, die das Zuhause noch ein bisschen gemütlicher gestalten: Pillow-Sprays, die das Bett vor dem Einschlafen in eine beruhigende Duftwolke hüllen, Duftkerzen und große Teetassen, weiche Teppiche und warme Sofadecken. Viel Spaß beim Cocooning!

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.