10 wirklich gute Filme auf Netflix, die ihr noch nicht gesehen habt

24. Februar 2021 von in

Seit wann gibt es auf Netflix so viele gute Filme? Das dachte ich mir, als ich nach neuen Filmen für eine Watchlist suchte. Lange gab es keine Wirklich gute Filme auf Netflix-Liste mehr. Das ist vielleicht auch ganz gut so, denn in diesen Monaten der filmischen Durststrecke sind so viele gute Filme auf Netflix dazugekommen, dass die heutige Liste eine völlig neue sein wird. Alle Filme, die ich heute empfehle, habe ich in der Vergangenheit garantiert noch nie in einer alten Netflix-Filmliste integriert. Darunter sind außerdem solche, die ihr garantiert noch nie gesehen habt. Na gut, vielleicht habe ich etwas hoch gepokert, wenn ich sage, dass ihr alle 15 Filme auf Netflix wahrscheinlich noch nicht gesehen habt. Aber ich garantiere, dass darunter mindestens eine Handvoll wirklich gute Filme sind, die ihr zum ersten Mal sehen werdet.

Noch mehr wirklich gute Filme auf Netflix

Ich mache übrigens mit dieser Liste nicht nur euch einen Gefallen. Ich selbst profitiere auch davon, nachdem ich die letzten Wochen verzweifelt nach guten Filmen auf Netflix am Abend gesucht habe – und einfach keine finden wollte. Ich war sogar so verzweifelt, dass ich Twilight angefangen habe, anzusehen. Ja, so weit ist es schon mit mir gekommen. Ihr könnt euch vorstellen, wie erleichtert ich war, als sich meine Watchliste endlich wieder mit Filmen füllen konnte, die genau mein Ding waren. Diese will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Da sind sie:

10 wirklich gute Filme auf Netflix, die ihr noch nicht gesehen habt

Berlin Alexanderplatz

Die Verfilmung des gleichnamigen Romans Ende der 1920er spielt in der Gegenwart. Wir schreiben Berlin 2020, und die Geschichte eines afrikanischen Immigranten, der nach seiner Flucht nach Deutschland versucht, ein gutes Leben zu führen. Wir verfolgen die Geschichte eines Menschen, der keine andere Wahl hat, als schlechte Entscheidungen für sich zu treffen. So sehr er auch versucht, das Richtige zu tun.

6 Years

6 Years ist eine Geschichte über die erste, prägende Liebe. Er spielt im Zeitraum von zwei Wochen und begleitet das junge Paar, das seit sechs Jahren zusammen ist und deren Beziehung nach und nach toxischer wird und bröckelt. Die Liebe wird nicht beschönigt, nicht romantisiert. Sie ist roh, hat Ecken und Kanten und zeigt eine Liebe, die mal war und nicht mehr ist.

The Forty Year Old Version

Die Direktorin des Filmes Radha Blank spielt sich in The Forty Year Old Version selbst. Eine alleinlebende 40-jährige Frau, die viele Niederlagen in ihrer Karriere erlebte – und die sich daraufhin neu entdeckt. Herzerwärmend und Hoffnung machend.

Malcom & Marie

Das Beziehungsdrama Malcom & Marie ist ein Kammerspiel. In dem beobachten wir ein junges Paar, das von der Uraufführung des Debüts des Mannes Malcom zurückkehrt. Nach und nach erfahren die Zuschauer mehr über die Beziehung der beiden und die Verletzungen, die geschehen sind.

Room

Kleine Triggerwarnung: Room ist bedrückend. Der Film handelt von einer entführten Frau, die jahrelang in einem kleinen Raum festgehalten und regelmäßig vergewaltigt wird. Dort bekommt sie ihr Kind, der fünf Jahre ausschließlich in diesem Raum lebt. Bei einem Fluchtversuch lernt der kleine Junge zum ersten Mal die echte Welt außerhalb des Raumes kennen – und die Mutter wird mit ihren Depressionen und Schuldgefühlen konfrontiert.

Office Space

„This movie is about people who go to work“, so oder so ähnlich wird Office Space im Trailer angekündigt. Und tatsächlich handelt der Film von einer Gruppe Männern, die unzufrieden mit ihrem Office-Job sind und versuchen, sich gegen das System aufzulehnen. Der Film von 1999 erinnert ein kleines bisschen an die Serie The Office – und glänzt außerdem mit einer großartigen Neunzigerjahre-Büro-Ästhetik.

The Meyerowitz Stories

Ich habe The Meyerowitz Stories geliebt. Einfach, weil er so nett ist. In diesem lustigen Familiendrama von Noah Baumbach, in der sich alle Familienmitglieder in New York wieder treffen, um die Ausstellung des bekannten Künstler-Papas zu würdigen. Dabei kommen natürlich eingeschlafene Probleme ans Licht, wie sollte es auch anders sein. Und ja: Das sind Adam Sandler und Ben Stiller in einem Film zusammen.

Eighth Grade

„wow is this a realistic teenage story played by someone who actually looks like a teenager rather than an 18+ model? intriguing.“, dieser YouTube-Kommentar fasst meine Gefühle ganz gut zusammen, als ich Eighth Grade gesehen habe. Wir sehen hier einen sehr realistischen Teenager, der kurz davor ist, zur Highschool zu wechseln – mit ebenso realistischen Problemen, die man in diesem Alter hat.

I’m no longer here

Das mexikanische Filmdrama gewann den Oscar in der Kategorie Bester internationaler Film. Und das hat er auch verdient. In I’m no longer here lernen wir mehr von einem Jungen, der versucht, keine Probleme mit kriminellen Banden – den Kolombiano von Monterrey – zu bekommen. Aufgrund eines Missverständnisses muss er jedoch Mexiko verlassen und flüchtet nach Amerika. Dort versucht er mit Tanz und Musik seiner Herkunft nah zu bleiben. Die Bilder und die Musik sind der absolute Wahnsinn.

Classmates Minus

Der taiwanesische Filmkomödie Classmates Minus dreht sich ums Leben. Um genau zu sein um vier alte Schulfreunde mittleren Alters, die zusammentreffen und mit unterschiedlichen Problemen ihrer Entwicklung seit dem College zu kämpfen haben. Manchmal braucht es gar nicht mehr als eine simple Geschichte wie diese, wenn dafür der Rest stimmt.

Sharing is caring

Eine Antwort zu “10 wirklich gute Filme auf Netflix, die ihr noch nicht gesehen habt”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.