Im Test: Das Dupe der Naked Palette „In the Buff“ von w7

18. September 2015 von in

Um ehrlich zu sein, hat mich der Hype der Naked Palette nie sonderlich mitgerissen. Lidschatten habe ich das letzte mal mit 14 getragen, meist grünen, der glitzernd orientierungslos auf meinem Lid hing, und Konturieren ist ein Kunst, die ich gerne beherrschen würde, gleichzeitig aber zu wenig Ansporn finde, mich ernsthaft damit auseinander zu setzen. Außerdem hat mir Kim Kardashian den Konturier-Look irgendwie versaut.

Letztens war ich in der nicht selten auftretenden Situation, in der ich viel zu wenig geschlafen hatte, aufgequollene Augen, von den Ringen darunter kaum zu schweigen. Wer einen langen und anstrengenden Tag vor sich hat, kann sich nun entscheiden: Entweder müde sein und müde aussehen, oder müde sein und fit aussehen. Ich entschied mich für zweite Variante, die weitaus mehr Make-Up voraussetzt als Erstere. Das ist eine der Situationen, in der der Besitz eine Naked Palette nicht verkehrt ist. Ich jedenfalls habe keine und bin nach wie vor zu geizig, mir eine zuzulegen. Ich entschied mich für das Dupe der Naked Palette 2: In the Buff von w7.

In-the-Buff_02

Das Dupe ist ein Kassenschlager und deshalb habe ich mich von den Verkaufszahlen überzeugen lassen. Es kostet 7 Euro und ist somit weitaus günstiger als das Original. Was ich dabei schon mal direkt nicht bedacht habe, ist die Tatsache, dass es sich sowohl beim Original als auch beim Dupe um eine hohe Anzahl von schimmernden Lidschatten-Farben handelt, die nun wirklich so überhaupt nicht mein Ding sind. Für Abends habe ich aber auch diese ausprobiert und bin überrascht von dem Halt und der guten Pigmentierung der einzelnen Farben des Dupes. Sie lassen sich großartig verblenden und sind deshalb von der Anwendung super!

Wer ab und an Lust auf Augen-Schminkereien hat, aber keine 35 Euro für Lidschatten übrigen haben will, der ist mit In the Buff von w7 vollkommen ausgesorgt. Die Qualität der Naked Palette ist zwar nach wie vor besser, aber in meinen Augen nicht so, als dass es für semi-große Beauty-Fans wie mich von Bedeutung wäre. Zum Konturieren ist sie allerdings nichts, da sie genau zwei Farbtöne besitzt, die dafür gut sind – den Rest werde ich mit Sicherheit nicht mehr gebrauchen. Glitzerlidschatten habe ich noch nie verstanden und ich verstehe deshalb den Hype der Naked Palette nach wie vor nicht.

Was ich mir aber als nächstes zu legen werde, ist ein Dupe der Naked Palette 2 Basics. Nun die Frage an euch: Habt ihr Tipps für mich, wo ich einen guten Abklatsch finde?

Hier gehts zu allen Beauty-Reviews

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

6 Antworten zu “Im Test: Das Dupe der Naked Palette „In the Buff“ von w7”

  1. Leider bin ich wirklich überhaupt nicht überzeugt von der W7 Palette, ich besitze auch die Naked 2 und kann nur sagen, dass sowohl von der Farbabgabe, Halt und Konsistenz ein meilenweiter Unterschied besteht. Die Farben der W7 hinterlassen auf meinen Lidern auch eher nur ein Glitzern als wirklich Farbe und manche Farben lassen sich kaum unterscheiden. Ich war echt sehr enttäuscht, aber mich würde echt mal interessieren, wie du das hinkriegst (Foto? ;), vielleicht mach ich einfach was falsch.
    Wennn du vor allem auf matte Farben stehst, dann kann ich dir die Lorac Pro empfehlen, die hat 8 glizernde und 8 matte Farben, buttrig weiche Konsistenz, enorme Farbabgabe, aber sie bröselt leider ein bisschen und ist sehr teuer. Vielleicht wär ja die L’Oréal Color Riche La Palette Nude was für dich, hab ich aber selbst noch nicht getestet.
    Liebe Grüße,
    Liz

    • Hey Liz, ich deine Erfahrung leider bestätigen, ist bei mir ähnlich. Sogar die Lorac Lidschatten hielten nicht bei mir, das hätte ich nie gedacht und das trotz Base. Weiter geht’s also mit Urban Decay, auch wenns viel Geld ist. Habe die Naked 2 und 3 und die Farben halten super. :)
      Liebe Grüße, Melina

  2. Glitzerlidschatten sind auch gar nicht meins, aber ich bin sehr glücklich mit der Naked Basics 2! Habe mich gerade mal bei Amazon durchgeklickt, von w7 gibt es doch auch eine ganz ähnliche (In the City?), vielleicht ist die ja was? Liebe Grüße!

  3. Das habe ich genauso erlebt und die W7 gleich wieder zurückgeschickt, da mir das alles zuviel rumglitzerte.
    Habe mir dann die Naked Basic 2 gekauft, die phantastische matte Farben und eine schöne Qualität besitzt. Die 25 Euro habe ich überlebt, habe die dann bei Ebay wieder verkauft, da ich sie doch zu selten benutzte.
    Dupes für die Basic 1& 2 -wie Anneke schon schrieb – W7 | In the City & In the Mood.
    Habe ich nicht. War zu enttäuscht von W7.

    Schlussendlich legte ich mir dann aber noch ein Rival de Loop Drogerie Dupe zu einer Naked Palette zu, mit der ich super zufrieden bin.
    Hier für unschlagbare 3,79 Euro (Rossmann) und qualitativ um Längen besser als eine von W7, wie ich fand.

    Glücklich geworden bin ich am Ende ergänzend mit 2 Farben (lavender tea & petal) von Clarins ombre mineral, die ich als wahnsinnig butterweich und einfach auftragbar empfinde.

    Viel Glück bei der Suche :)
    Und ich wäre auch sehr neugierig auf das Ergebnis :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.