Im Test: Glitzerlidschatten

19. Februar 2014 von in

Schon wieder, ich kann gar nicht sagen zum wievielten Mal, schaue ich momentan Sex and the City durch. Dass man die Serie unendlich oft sehen kann, brauchen wir gar nicht mehr zu besprechen. Und genauso sind wir uns vermutlich einig, dass die ersten Staffeln humortechnisch und stilistisch am allerbesten sind. Die 90er-Carrie liebe ich nicht nur wegen ihrer wilden Locken, die sie zu Pelzmantel und Spaghettiträgerkleid trägt. Noch ein Detail ist vor allem in den ersten Staffeln immer wieder an ihr zu sehen: Glitzerlidschatten. Nicht in Blau oder Lila, sondern ganz dezent in Silber, Gold oder Nudeglitzertönen.

_DSC0510

Inspiriert davon probierte ich in letzter Zeit immer mal wieder das softe Glitzer auf den Augen aus. Der Kiko Infinity+ Sparkle Eyeshadow „Ombre À Paupières Perlée“ lag bei mir zu Hause rum und eignet sich dafür besonders, weil er zarte nudefarbene Glitzerpartikel enthält. Eigentlich bin ich bekanntlich überhaupt nicht der Lidschattentyp, Braun oder gar andere Farben sehen an mir fast immer unpassend und too much aus. Aber mit dem 90ies-Glitzerding kann ich mich irgendwie anfreunden. Es ist so subtil, dass es nicht sofort auffällt und wirkt auf den ersten Blick wie glossy Lider. Auf den zweiten Blick kommt dann das 90er-Carrie-Glitzerding ins Spiel.

Was haltet ihr davon? Kann man Glitzerlidschatten (wieder) machen? Es ist auf jeden Fall kein Ding für jeden Tag, aber so ab und an fühle ich mich damit gern ein bisschen wie die junge Carrie.

Alle Beauty-Reviews

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

10 Antworten zu “Im Test: Glitzerlidschatten”

  1. Oh, wie ich die Carrie aus den ersten Staffeln von Sex and the City liebe und deswegen finde ich den Glitzerlidschatten auch absolut in Ordnung! Geht ja auch in München – nicht nur in NY!^^
    Liebst, Bina

  2. Das steht dir richtig richtig gut!

    Ich habe den selben Lidschatten und ich finde gerade weil er nicht sofort auffällt kann man ihn fast jeden Tag tragen. Und durch die helle Farbe wirkt das Auge größer und wacher. Also finde ich. :)

  3. ich war gerade vor ein paar tagen auch bei kiko und hab die lidschatten durchprobiert. muss aber sagen, dass zwischen einem rosa, einem beige, einem hellgrün etc kein unterschied sichtbar war – einzig glitzer glitzer überall. hab mich dann erstmal dagegen entscheiden weil ich farbpigmente doch irgendwie wichtiger fand.

    aber im carry-style sollte ich auch mal wieder zu glitzerliedschatten greifen ;)

  4. sehr hübsch! ich bin auch gar kein lidschattenmädchen – ich besitze derzeit zwei und einen davon benutze ich für meine augenbrauen. aber subtilen glanz auf den lidern find ich schon sehr hübsch, bisher war mir meistens nur gleich alles zu pompös und zu stark pigmentiert. ich taste mich zurzeit mit simpler eight hour cream ran, also vergleichsweise eher glossy. aber ich mags total!
    (sex and the city guck ich auch immer gern wieder, wenn alle anderen serien auf dem neuesten stand sind!)

  5. Jaaa! Auch gern mal nur als schmaler silberner Lidstrich…! Ich hab die Serie auch letztens zum 100dertsten Mal gesehen und trage das jetzt öfters so! Schön, dass ich mit meinem Geschmack nicht allein bin :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.