In the mood: Sommerkleid für das Homeoffice

30. März 2020 von in

Gestreiftes Kleid / weißes Kleid / lila Kleid / gelbes Kleid / Kleid auf dem Foto

Eine meiner Freundinnen hat kürzlich das Nachthemd für sich wiederentdeckt. Nicht irgendein Nachthemd, sondern die ultimative Witwe-Bolte-Version: Lang, weiß und rüschig, und das gleich in verschiedenen Ausführungen. Wenn sie sich abends in den Bett-Modus begebe, ziehe sie ab sofort nur noch diese Kleider an, erzählte sie, denn in Nachthemden fühle man sich so frei wie an einem Sommertag, und warum wollen wir dieses beste Gefühl überhaupt nicht einfach jeden Abend haben?

Ziemlich genau das dachte ich mir auch an meinem Quarantäne Tag 17, an dem ich mal wieder in eine neue Jogginghose schlüpfte. So langsam wurde es nicht nur Zeit für ein bisschen modische Abwechslung zu Hause, denn bekanntlich macht ein gutes Outfit nicht nur gute Laune, sondern hebt auch allgemein die Motivation. Es wurde auch Zeit für Abwechslung, was meine immer gleichen Jogginghose-Leggings-Pullover-Kombinationen anging: Und so zog ich mal wieder ein Kleid aus dem Schrank, nur um es im Homeoffice zu tragen. Und siehe da, ich fühlte mich tatsächlich ein bisschen wie an einem warmen Sommertag, an dem man nichts braucht als ein Kleid und Sandalen. Kein Make-up, keine hingeföhnten Haare, und schon gar keine Jacke.

Das Sommerkleid-Gefühl ist eines der besten überhaupt – und das geht jetzt, wo wir unsere Zeit zu Hause verbringen, auch schon ohne Sommer vor der Tür. Egal ob abends in Form eines Nachthemds, oder tagsüber in Form von fließenden Home-Kleidern, die uns ein bisschen Sommergefühl ins Homeoffice bringen – und irgendwann, da ist es dann auch wirklich warm draußen, und der ganze Quarantäne-Spuk hat auch ein Ende!

Hier kommen die schönsten Modelle von Kleidern für zu Hause!

 

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.