Material Girl #6

10. April 2013 von in

Modisch beschäftige ich mich momentan unter anderem auch mit Sportkleidung. Ja, richtig gehört! Seit knapp drei Wochen laufe ich nach einer langen Winterpause endlich wieder – und versuche auch endlich einmal einen regelmäßigen Rhythmus hinzukriegen. Momentan klappt es ganz gut, und ich springe alle zwei Tage in meine Laufschuhe.  Das Laufen dient mir vor allem als Ausgleich:  Wenn ich den ganzen Tag in der Redaktion sitze, brauche ich danach eine gute Portion Bewegung, Musik und jede Menge Frischluft. Damit das Ganze aber auch noch mehr Spaß macht, sind schicke Sportklamotten immer gut.

Momentan laufe ich mit günstigen Laufschuhen von Asics, überlege aber derzeit mir neue, stabilere zu kaufen. Die Nike Free geistern ja überall herum – aber ich denke, ich werde bei Zeit und genügend Geld auch mal in ein Sportgeschäft gehen und mich beraten lassen.

Lange bin ich einfach mit normalen Leggings zum Laufen gegangen, habe mir dann aber von Gina Tricot eine Lauftight gegönnt – und ich muss sagen: Es ist ein Unterschied. Gerade in der vergangenen Woche, als es zeitweise richtig kalt war und Schneeregen fiel, haben mich die Tights schön warm gehalten. Insofern würde ich auch zu dieser Laufhose von Nike nicht nein sagen. Ich hoffe aber, dass es bald so warm ist, dass ich Sportshorts tragen kann. By the way: Die Sportsachen von Gina Tricot sind ebenfalls fantastisch – und für ihren Preis wirklich was wert.

Nachdem ich also vergangene Woche bei Schneeregen gelaufen bin, haut mich so schnell nichts mehr um – und die Ausrede wie  „Das Wetter ist schlecht.“ zählt nicht mehr. Eine Windjacke ist bei unbeständigem Wetter aber trotzdem von Vorteil. Diese hier von Nike finde ich ganz hübsch.

Ohne Musik oder Hörspiele geht bei mir beim Laufen nichts – und so muss immer mein Handy oder ein iPod dabei sein. Am liebsten höre ich dann 90er-Jahre-Trash-Musik wie die Spice Girls (haha), Sugababes oder Atomic Kitten. Ja, so macht Laufen Spaß!

Viel Trinken ist beim Sport wichtig. Momentan laufe ich nicht so Riesen-Runden, dass ich es nicht ohne Trinken aufhalte, aber sollte ich mal über die fünf Kilometer hinaus kommen, könnte eine Trinkflasche ganz praktisch sein.

Macht ihr auch Sport? Wenn ja, welchen? Und warum?

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

13 Antworten zu “Material Girl #6”

  1. Haha, toll geschrieben!
    Mir gehts immer ganz ähnlich, nur dass ich zum Ausgleich Rad fahre! Laufen machen meine Gelenke nicht mit… Hast dir auf jeden Fall sehr schöne Sportsachen ausgesucht! Vor allem die Jacke hats mir angetan!

  2. Ich laufe auch, am Anfang ist viel Selbstdisziplin notwendig, weil man doch schnell an seine Grenzen kommt, aber als ich das erste Mal eine Stunde gelaufen bin, war das einfach so genial :)
    Ich würde dir zu Asics Laufsachen raten, wenn du das wirklich beibehalten willst, die Sachen sind unter Läufern das einzig Wahre, gerade die Schuhe, und amazon hat da immer wieder gute Angebote. Klar ist da mal ein korallfarbener Streifen weniger dran und es kostet etwas mehr, aber auch die haben hübsche Sachen für Damen und es lohnt sich wirklich. Auch von den Produktionsbedingungen ist diese Marke nike vorzuziehen, man kennt den Spaß mit den großen Sportmarken ja und Asics produziert ethisch gesehen eindeutig besser!

    • Kann mich nur anschließen… Asics macht tolle Laufsachen und vor Allem Schuhe.
      Ich bin großer Fan von Nike frees, aber NUR als Freizeitschuh. Sie mögen zwar „run“ heißen sind aber für Anfänger zum Laufen völlig ungeeignet, da sie zu wenig Halt bieten.

      Ich kann Dir nur raten Dich in einem Laufladen (auf dem Laufband) beraten zu lassen. Dann hast Du auch langfristig Spaß dabei!

  3. Hallo ich würde auch klar zu Asics raten. Ich laufe im Mai meinen ersten Halbmarahon bin also 3x die Woche laufen und am Wochenende auch bis zu 2st 30min. In meiner Laufgruppe haben auch alle Asics ist einfach das beste. Für kurze läufe sind die Nike’s bestimmt gut aber für längere würde ich sie nicht kaufen.

  4. Ich würde auch von dem Nike Free Paar abraten. Bieten Deinen Füßen/Fußgelenken nicht den geringsten Halt und spätere Rücken- bzw. Haltungsschäden sind abzusehen. Ich habe mich im Karstadt Sport am Stachus beraten lassen – ab aufs Laufband, Laufanalyse in Zeitlupe…das volle Programm – und bin begeistert mit einem neuen Paar asics von dannen gezogen. Zwischenzeitlich bietet auch adidas ganz gute Modelle, der Haken dabei nur: fast kein Profil…Für Asphaltlaufen vielleicht noch akzeptabel aber sobald es mit Kies oder ähnlichem uneben wird, verliert auch dieser Schuh an, naja ‚Boden‘. Viel Glück bei der Suche jedenfalls!

  5. Pass bei den NIKE Frees auf, das du sie, wenn du regelmäßig läufst,
    nur ein mal von wöchentlich 3 Läufen trägst, damit das Verhältnis ausgeglichen ist.
    Sie sind nämlich nicht sonderlich stabil und sehr federnd, geben deinem Fuß deswegen dauerhaft nicht genug Halt. Informier dich auf jeden Fall vorher noch mal und lass dich gut beraten;)
    xx alina

  6. Ich bin auch totaler Verfechter der Asics-Fraktion. Ich laufe schon ziemlich lang und habe nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn du jetzt Asics hast, behalte sie! Die Nikes sehen zwar echt geil aus, aber als Laufschuh bin ich da auch skeptisch.

  7. Ich rate dir auch von den Nike Free Run ab. Ich selbst habe mich vor einigen Wochen beraten lassen, weil ich auch zu den Nike Schuhen tendiert habe. Der Verkäufer hat mich aber absolut von Asics überzeugt und ich bereue den Kauf keine einzige Sekunde!

  8. Ihr Lieben, vielen Dank für Eure Hilfe :)
    Wie gesagt, ich hatte ja nicht wirklich vor, mir Nike Frees zu kaufen, sondern wollte viel mehr eh im Sportgeschäft vorbeizuschauen. Aber es scheint ja, dass ich mit meinen Asics eh schon ganz gut liege. Auf jeden Fall vielen vielen lieben Dank :)

  9. Frees sind für die Freizeit der Hammer, aber zum Laufen würd auch ich dir davon abraten. Asics ist da ganz klar Leader, obwohl das wahrscheinlich auch immer auf deine Anatomie/Gangart etc. ankommt. Ich selbst habe Asics Laufschuhe und auch meine Eltern schwören seit Jahren drauf (sie gehen praktisch täglich mindestens eine Stunde joggen).

    Lass dich am besten in einem Sportgeschäft beraten, dass auch diese Art Monitore hat, auf denen dein Gang analysiert werden kann. So findest Du ganz bestimmt den richtigen Schuh für dich. Denn schlussendlich sind der richtige Laufschuh (und ein perfekt sitzender Sport-BH) meiner Meinung nach das einzig wirklich Essentielle :)

  10. schöner Bericht!

    würde dir allerdings ebenfalls von Nike Frees zum Joggen/Laufen abraten. Sie sind sehr instabil und bieten wenig halt bei unebenem Boden. Man kann also leicht umknicken etc. Fürs Fitnessstudio oder sonstige Cardiogeräte sind sie super aber zum Laufen auf keinen Fall!
    Ich laufe auch viel, gerne und lange! Habe ebenfalls Asics Sportschuhe zum Laufen. Das ideale Paar findest du in einem Sportgeschäft die deinen Lauf mit der Kamera Analysieren! Wie Carmen über mir im Post schon beschrieben hat! Denn ein Laufschuh ist nicht gleich Laufschuh… Er muss super am Fuß sitzen und es darf dich wirklich nichts stören. Das man da meist ein bisschen tiefer in die Tasche greifen muss, ist leider ein negativer Nebeneffekt den man für einen guten Laufschuh in Kauf nehmen muss und auch sollte!

  11. Hallo Antonia,

    ich kaufe meine Sportkleidung bevorzugt bei Odlo. Der Preis ist zwar hoch, ich kaufe im Outlet oder Sale, dafür sind die Klamotten aber mit Abstand die Besten! Produziert wird nur in Europa und dies unter fairen Umständen.
    Von den Nike Free als Laufschuh kann ich dir nur abraten, hab sie selbst und für die Freizeit sind sie unglaublich bequem, fürs Laufen hat man aber vor allem seitlich nicht den nötigen halt und könnte schnell umknicken.

    Liebe Grüße,
    Euer Blog ist super!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.