Material Girl: Easy

21. Oktober 2014 von in

Die Kunst des „sich mal eben etwas Überwerfen und dabei angezogen und großartig aussehen“ ist eine, die ich seit Längerem studiere. Es gehört schon fast zur Königsdisziplin eines jeden Modeanhängers. Denn mit wenigen Mitteln gut auszusehen, ist wie ohne Make-Up frisch und wach auszusehen. Eine Sache für sich. Was braucht man also, um modisch auszusehen, aber gleichzeitig so, als würde man sich darüber keine Gedanken machen? Übrigens ist es auch das perfekte Date-Outfit, denn wer möchte ernsthaft bei einem Date aussehen, als wäre es ihm wichtig, wie er aussehen würde? Und wer möchte nicht insgeheim trotzdem umwerfend aussehen? Diese Regeln sind Voraussetzung bei dem Nicht-Outfit:

– Gut sitzende Teile! Insbesonders das Boyfriend T-Shirt und die Jeans
– Eyecatcher! Wer unauffällige Teile trägt, darf ruhig bei einem auf den Putz hauen
– Eine Badass-Tasche

Zusammenfassend ist die Regel also mehr als leicht. Wer sich auf das Wesentliche reduziert, sollte dabei bei den besten Sachen bleiben, die er hat und dabei (fast) nichts dem Zufall mehr überlassen und schon hat man das perfekte Understatement-Outfit!

Alle Material Girls

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

4 Antworten zu “Material Girl: Easy”

  1. Ich glaube auch dass gut sitzende Basics den Unterschied machen, Sachen die vor allem der Figur schmeicheln. Klar ist oversized immer noch in, aber man geht in den Sachen nicht mehr unter. Und wie du schon sagst, so einen Eyecatcher finde ich eigentlich ganz schön, ob’s jetzt ne Tasche oder Schal ist….

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.