Material Girl: Vacation is, where the Bra isn’t (and the bikini is)

2. Juli 2015 von in

Die Urlaubssaison hat begonnen. Wir sitzen in unseren Hitzelöchern, haben keine Lust auf Arbeit und wollen die kommenden Wochen ausschließlich draußen verbringen. Ich lege es jedem wärmstens ans Herz, wenigstens das Wochenende über an einen See zu fahren, wenn man schon nicht ganz weg kann und die wenigen heißen Tage zu genießen, die wir haben („Dieses Jahr fällt der Sommer in Deutschland auf einen Dienstag.“).

Vacation is, where the Bra isn’t (and the Bikini is), ist das Motto für mein heutiges Material Girl, ganz frei von Zwängen, Arbeit, Funktionieren, Terminen und Stress. Und das ist der Grund, weshalb ich Mode so liebe. Es ist nämlich doch möglich, sein Inneres mit ein paar Kleidungsstücken nach außen zu tragen. Es hilft, es ist manchmal sogar wie eine kleine Therapie. Wie soll man sich in einem halbtransparenten Tunikahemd, in Espandrilles und im Bikini schlecht fühlen (vor allem in dem Bikini von Kiini, da klopft wieder das Hype- und Konsumherz in mir ganz stark)?. Meiner Meinung nach unmöglich. Ein paar Spritzer von dem traumhaften Parfum „White Tea“ von Korres und ich war mental der Meeresluft nie näher. Happy Summer, ihr Lieben, genießt es!

Alle Material Girls

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter // Store

Sharing is caring

2 Antworten zu “Material Girl: Vacation is, where the Bra isn’t (and the bikini is)”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.