Mehr als nur Pflege: Über die Schönheit von Ritualen und der Suche nach Ruhe

11. Oktober 2021 von in ,

Wie wichtig kleine Rituale für mich sind, habe ich immer dann gemerkt, wenn es mir am schlechtesten ging. Wenn kurze, bewusste Auszeiten mich am Leben hielten, mir eine Konstante waren, in jenen Momenten, in denen das Chaos nur so an mir vorbeiflog. Aber auch in ruhigen, ausgeglichenen Momenten des Lebens sind Rituale für mich wichtig. Sie bringen mich runter, sie sorgen für Ruhe, ein Gefühl von Geborgenheit und Ausgeglichenheit.

Wenn in der Vergangenheit die Zeiten stressig waren, der Liebeskummer mir so viel abverlangte oder eine andere Krise mein Leben durchrüttelte, vernachlässigte ich nicht nur mich, sondern auch meine Rituale. Und merkte, dass es mich am Ende noch schlechter fühlen ließ. Und erst wenn ich langsam wieder zu ihnen zurückfand, Schritt für Schritt die Kontrolle über mein Chaos bekam, waren es meine Mini-Rituale, die ich als erstes wieder in mein Leben holte. Und mit ihnen kam das Leben, das Glücklichsein, das Wohlfühlen wieder zurück.

Eines meiner liebsten Rituale im Alltag ist das Duschen und Baden. Nichts, wirklich nichts anderes, bringt mich mehr zur Ruhe, als die abendliche Dusche. Wenn ich nach einem anstrengenden Tag unter das warme Wasser steige, mir gefühlt den Stress und Dreck des Tages runterwasche, hält die Erholung Einzug in mir. Ich lasse los, den Tag, die Anspannung, atme das Wasser und den Duft der Dusche ein und komme runter. Das Einkuscheln in das Handtuch danach, das Frischegefühl nach der Dusche, all das gibt mir Sicherheit, Geborgenheit und ein gutes Gefühl.

Ob morgens oder abends: Die tägliche Dusche oder das Bad sind für mich wichtig. Sie sind meine Auszeit und meine Ruheoase in hektischen Zeiten. Das Wichtigste dabei: die richtige Duschcreme. Denn der Mix aus Duft und Wasser macht die reinigende Dusche erst zum Beauty-Ritual.

Reichhaltige Pflege
Mein Liebling für den Winter. Die feuchtigkeitsspendende und milde Formel von Dove mit hauteigenen Pflegestoffen und ohne Sulfat SLES sorgt für geschmeidige Haut und bietet anhaltende Pflege. Die pflegenden Formeln von Dove enthalten milde Waschsubstanzen natürlichen Ursprungs sowie pflanzenbasierte Feuchtigkeitsspender und kein Sulfat SLES. Zudem sind sie bis zu 97 % biologisch abbaubar* (zu erkennen sind die genauen Werte anhand der individuellen Kennzeichnungen auf den Flaschen). Abgefüllt in Flaschen aus 100 % recyceltem Plastik**, schonen sie so unsere Umwelt. * gemäß OECD Methoden ** Flasche ohne Verschluss

So erinnere ich mich an ein Duschgel, das wir jeden Sommer mit in den Urlaub nahmen. Zu Hause hatten wir ein anderes, weniger duftintensives, doch im Urlaub durfte es fruchtig-frisch riechen. Meist blieb ein Rest des Duschgels über den Urlaub hinaus im Bad. Und immer, wenn ich die Dusche nahm, fühlte ich mich für einen Moment in den Urlaub zurückversetzt. Träumte von Sonnentagen, dem Meer und der italienischen Sonne. Bis in den Oktober hinein. Bis das Duschgel leer war und ich mit der Tube den Sommer verabschiedete.

Und dann gibt es jene Duschgels, die nach Frische, Wellness oder Spa riechen. Die mich in Sekundenschnelle runterholen, mir das Gefühl von Ruhe vermitteln. Die mich an längst vergangene Wellness-Urlaube erinnern. An Stunden voller Leichtigkeit und Entspannung. Perfekt an Abenden, an denen der Tag stressig und laut war. Damit komme ich sofort runter, fühle mich leichter und frisch.

Sensitive Pflege
Wer sonst duftende Duschgels kennt, wird sich bei dieser Pflegedusche erstmal wundern: Der Duft ist so dezent, dass man ihn nur ganz leicht riecht. Das hat aber auch seinen Grund: Diese Pflegedusche ist parfümfrei und ph-neutral und somit für Menschen geeignet, die sensible oder empfindliche Haut haben oder zu Hautirritationen neigen.

Als uns Dove fragte, ob wir nicht die neuen Pflegeduschen testen wollen, zögerte ich keine Sekunde. Denn ich bin ehrlich: In meinem Bad stehen hauptsächlich Drogerie-Produkte für die tägliche Dusche. Und meistens eben Dove. Einmal, weil ich die Konsistenz der Pflegeduschen liebe. Der Duft ist immer angenehm, nie zu aufdringlich und vor allem gut verträglich. Drittens – und das ist für mich der ausschlaggebende Punkt im Bad – die Verpackungen sind bis auf den Verschluss aus 100 % recyceltem Plastik. Mit einer Katze, die das Runterwerfen von Gegenständen liebt, war immer klar: Glasbehälter funktionieren bei mir nicht. Also nutze ich Alternativen. Was mir auch wichtig ist: umweltschonende Inhaltsstoffe. Ich habe mir ehrlicherweise lange Zeit nur selten Gedanken über Inhaltsstoffe gemacht. Hauptsache, es riecht gut, war mein Motto. Doch mit wachsendem Umweltbewusstsein ist mir heute sehr wichtig, was an meinen Körper und ins Wasser kommt.

Vitalisierendes Ritual
Inspiriert von den Schönheitsritualen südkoreanischer Frauen verleiht die Pflegedusche „Vitalisierendes Ritual“ eine natürlich strahlende Haut. Der Duft von Goji-Beeren und Kamelien sorgt für gute Laune.

Und da kommt wieder die Klassikermarke Dove ins Spiel. Denn alle Pflegeduschen sind mindestens zu 92% biologisch abbaubar* und die reichhaltige Pflegedusche sogar zu 97 %** (* gemäß OECD-Methoden ** biologische Abbaubarkeit ist variantenabhängig). Auch Drogerie-Brands mit hohen Produktauflagen wollen und müssen immer mehr in Richtung Klimaschutz und Umweltfreundlichkeit denken.

Glow
Mein geheimer Favorit unter den Pflegeduschen von Dove. Warum? Die Glow Duschcreme reinigt die Haut mit naturbasierten Peelingpartikeln und pinker Tonerde mild und trotzdem gründlich. Matte Haut wird durch das leichte Peeling zum Strahlen gebracht. Für mich der Gewinner, weil ich es liebe, wenn ich nach der Dusche das Gefühl von Reinheit habe.



Doch was bedeutet das genau? Je mehr Inhaltsstoffe eines Produkts vollständig abbaubar sind, desto weniger muss in weiteren Prozessen dafür nachgesteuert werden. Im Umkehrschluss: Weniger Belastung für unsere Umwelt. Alle Dove Pflegeduschen sind Sulfat-SLES-frei und haben einen neutralen PH-Wert. Zudem stärken hauteigene Pflegestoffe die Hautbarriere und helfen ihr, sich selbst zu regulieren – was gerade bei Seifen und Duschen besonders wichtig ist.

Reichhaltiges Ritual
Diese Pflegedusche ist für alle, die Duft beim Duschen lieben. Die Mischung aus Kakao- und Hibiskus sorgt sofort für Entspannung und Wellness-Gefühle. Die Pflegedusche versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und macht sie nach dem Duschen weich und geschmeidig.

Und so genieße ich mein kleines Alltagsritual noch ein bisschen mehr. Denn nichts ist besser, als im Herbst nach einer heißen Dusche eingekuschelt ins frisch bezogene Bett zu schlüpfen. Den Duft der Dusche noch in der Nase, das Gefühl von samtig-weicher Haut und einem entspannten Geist.

Welche Rituale im Alltag helfen euch? Welches Beauty-Ritual tut euch so richtig gut? Und welches Duschgel darf bei euch in der Dusche nicht fehlen?

– Anzeige wegen Markennennung –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Mehr als nur Pflege: Über die Schönheit von Ritualen und der Suche nach Ruhe”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.