Große Osterseen Rundwanderung

München-Ausflugstipp ohne Auto: Der große Osterseen-Rundweg

21. Oktober 2021 von in

Als ich vor ein paar Tagen so dasaß, in eine dicke Decke eingewickelt an meinem Homeoffice-Schreibtisch, während die Regentropfen vor dem Fenster prasselten, da klickte ich wie so oft mal zwischendurch auf die Wetter-Seite. Und blickte auf strahlenden Sonnenschein, der für das Wochenende angekündigt war. Und schlagartig packte mich die Sehnsucht: nach Landluft, nach Natur, abseits von Menschen, nach erdigen Wanderwegen und Sonnenstrahlen, die sich im Wasser spiegeln. Einen goldenen, sonnigen Oktober-Samstag in der Stadt zu verbringen, das schien mir plötzlich komplett unmöglich, und so überlegte ich mal wieder: Wohin könnte es denn eigentlich gehen, ohne Auto, wenn man einfach mal raus will?

Blaue Gumpe an den Osterseen

Wenn man aber nicht an zugebauten Seepromenaden entlangspazieren möchte, wie an den üblichen S-Bahn-Stationen des Starnberger Sees, gleichzeitig aber auch nicht sofort auf einen richtigen Berg steigen will? Wenn man relativ früh los möchte, aber auch nicht um 6 Uhr aufstehen will? Wenn das Ziel ruhig, easy und voller Natur-Abgeschiedenheit sein soll, aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein soll? Während der Regen an die Scheiben prasselte, googelte ich ein bisschen herum – und fand ein Lieblings-Ziel, wo ich schon viel zu lange nicht mehr gewesen war: Die Osterseen.

Große Osterseen Rundwanderung Große Osterseen Rundwanderung

Südlich des Starnberger Sees gelegen bilden sie ein großes Seen- und Moorgebiet, in dem sich wunderbar dahinlaufen lässt – und sie sind tatsächlich ganz einfach mit dem Zug zu erreichen. Die Werdenfels-Bahn mit Ziel Kochel fährt einmal pro Stunde vom Münchner Hauptbahnhof los, und wer den Zug um 9 Uhr nimmt, ist um viertel vor 10 auch schon an den Osterseen. Mit Wasser, Brotzeit und einer Mülltüte im Gepäck (im Naturschutzgebiet gibt es tatsächlich kaum Mülleimer!) wandert man los, vorbei an kleinen Weihern, bis man am großen Ostersee rauskommt. Den kann man gut einmal umrunden, was etwas mehr als 10 Kilometer ausmacht – die gesamte Runde vom Bahnhof an den kleinen Seen vorbei, um den großen See herum, an der blauen Gumpe vorbei und wieder zurück sind noch etwa zwei Kilometer mehr.

Große Osterseen Rundwanderung

Was ich an dieser Strecke so mag, ist die Mischung aus gleich mehreren Seen und Moorgebiet. An Seen entlang zu spazieren ist grundsätzlich wunderschön, gerade an sonnigen Tagen, wenn das Licht auf dem Wasser glitzert. Aber auch Moorgebiete liebe ich seit diesem Ausflug ins Murnauer Moos, an dem ich mich gefühlt hatte, als wäre ich plötzlich in einer ganz anderen Vegetation gelandet oder mal kurz nach Kanada geflogen. Ein bisschen was vom Murnauer Moos hat die Gegend um die Osterseen auch, die außerdem zum großen Teil Naturschutzgebiet ist, wodurch man kaum an Häusern vorbeikommt.

Große Osterseen Rundwanderung Große Osterseen Rundwanderung

Große Osterseen Rundwanderung

Ein kleines Highlight am Ende der Runde ist die Blaue Gumpe: Ein sogenannter Quelltopf, der noch aus der letzten Eiszeit stammt. Aus der Blauen Gumpe fließt kalkhaltiges Grundwasser in den See, was die Austrittstelle türkisblau und komplett klar werden lässt.

Blaue Gumpe Osterseen

Was sind eure liebsten Ausflugsziele rund um München, für die man kein Auto braucht?

 

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.