Nie mehr ohne Mantel: 7 Herbst-Outfits von Instagram, die ich jetzt sofort tragen will

28. Oktober 2020 von in

Im August war ich super faul. Ich habe zwar meinen Sport dreimal die Woche gemacht, mein Ziel, jeden Tag 10.000 Schritte zu gehen, jedoch ein bisschen aus den Augen verloren. Seit September bin ich wieder voll dabei und versuche, mindestens einmal am Tag einen sehr langen Spaziergang zu machen, um meinen Kopf durchzupusten, Abstand zum Schreibtisch, aber auch den vielen News zu bekommen.

Und ich schätze, das wird auch meine Herbstbeschäftigung. Rausgehen, spazieren und Körper wie Seele an der frischen Luft ein bisschen streicheln. Seit einigen Tagen ist es bitterkalt – und so laufe ich derzeit in meinen liebsten Mänteln durch die Gegend. Der Vorteil: Sie sind bequem, sie halten warm und niemand sieht, wie schlumpfig ich vielleicht darunter aussehe.

Ich liebe Mäntel im Herbst – und deswegen gibt es hier die schönsten Outfit-Inspirationen mit Mänteln für die Woche. Quasi für jeden Tag ein neues Outfit zum Spazierengehen, yeah!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @vintageloves geteilter Beitrag am


Der Ledertrenchcoat – oder: das extravagante Stück Kleidung

Machen oder sein lassen? Seit Tagen, nein Wochen, wabert diese Frage in meinem Kopf umher, wenn es um Ledertrenchcoats geht. Im einen Moment finde ich die Teile großartig und stelle mir vor, wie ich in einem solchen Exemplar selbstbewusst durch die Stadt spaziere, im anderen Moment frage ich mich, ob ich eigentlich an Geschmacksverirrung leide? Dank @vintageloves tendiere ich gerade wieder zu machen – wenn dann aber nur stilecht mit Glitzerohrringen. Ich liebe ihren Look und den starken Vibe, den das ganze Outfit ausstrahlt!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @vintageloves geteilter Beitrag am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Linn Alice Charlotta Ödman (@linnodman) am


Der graue Oversize-Mantel – oder auch: Wie ich an 80% der Herbsttage aussehe

Ohja, dieses Outfit von @linnodman würde ich am liebsten jetzt sofort 1:1 anziehen. Eine Cape zum Coat liebe ich sowieso, eine lässige Jeans und Sneaker – fertig ist mein All-Day-Everyday-Outfit. So will ich in den kommenden Wochen Herbstspaziergänge machen, an der Isar die letzten warmen Sonnenstrahlen aufsaugen oder einfach einen kurzen Tee in der Sonne draußen trinken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CHANEL MCKINSIE (@chanelmckinsie) am

Der beigefarbene Trenchcoat – oder auch der Mantel, den ich so selten trage

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe den Eindruck, der Süden von Deutschland ist nicht der Ort, an dem sich ein Trenchcoat so richtig lohnt. Kaum wird es kälter, ist es so ungemütlich und kalt, dass mir ein leichter Trenchcoat nicht reicht. Dann muss es schon etwas dickeres sein. Wird es wieder wärmer, ist es gleich so warm, dass ich eigentlich nur eine Lederjacke, einen Blazer oder einen Pullover brauche. Der Trenchcoat möchte so gern so wie bei @chanelmckinsie getragen werden – und bleibt doch viel zu oft zu Hause. Für das nächste sonnige Wochenende gilt aber: Mein Trenchcoat und ich haben ein Date!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marie (@marie_jaster) am

Der Puffermantel – oder: einfach eine dicke Decke

Die wunderbare @marie_jaster trägt einen Puffermantel, und ich kann es kaum erwarten, in meinem durch den Schnee zu wandern. Gut, ein kühler Tag am Meer in Dänemark wäre auch okay, wenn ich aber ehrlich bin, träume ich diesen Jahr von ganz viel weißer Pracht. Denn ich möchte dieses Jahr unbedingt im Winter öfter in die Natur, in die Berge und dort lange Spaziergänge im Sonnenschein machen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Aïda | french Minimalist style (@basicstouch) am

Die Pullover-Mantel-Kombi – oder auch: die hippe Variante des Manteltragens

Bei Trends ist es ja so: Je öfter wir etwas sehen, desto eher gewöhnt sich unser Auge daran. Je mehr wir an etwas gewöhnt sind, desto vertrauter scheint es uns – und schwups: Wollen wir diesen Trend auch tragen. So geschehen bei mir mit der ominösen Pullover-Mantel-Kombination, die die wunderbare Aida von @basicstouch trägt. Letztes Jahr sah ich die ersten Menschen, die ihren Pullover nicht unter dem Mantel, sondern als halben Schalersatz über den Mantel trugen. Erst fand ichs komisch, dann verwirrend, irgendwann aber doch cool. Und jetzt möchte ich sofort so durch die Gegend spazieren. Der Sinn erschließt sich mir immer noch nicht ganz, aber es sieht irgendwie lässig aus. So ist das mit den Trends.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von EMELIE (@emitaz) am

Das braune Shacket – oder: Ich möchte wie ein Holzfäller aussehen

Shackets sind überall. Ob in Schwarz, Hellblau oder Beige: Ich könnte momentan die ganze Zeit Shackets tragen, weil sie warm halten und doch so cool aussehen. Mein neuster Crush: ein braunes Karo-Shacket, wie meine Outfit-Inspirationsquelle Nummer 1 @emitaz es trägt. Ich sehe mich schon mit Lederleggings, Tshirt und Shacket an der Isar entlangspazieren oder zu Hause im Garten sitzen. Ich besitze so gut wie keine braunen Kleidungsstücke, wird also Zeit dafür!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Those cozy days 🐅 🖤

Ein Beitrag geteilt von Olivia Faeh (@oliviafaeh) am

Der Zebra-Mantel – oder auch: Wenn nichts mehr außer Mode hilft

Ich finde ja, spätestens in diesem Jahr sollte man sich modisch austoben. Zumindest habe ich mir das jetzt vorgenommen. Anders als bei der ersten Ausgangsbeschränkung will ich dieses Mal – wenn wieder eine kommt – auf den Putz hauen. Und zwar modisch gesehen. Statt in Joggingpants geht es dann aufgehübscht zum täglichen Spaziergang. Denn wenn ich eines in all den langen Jahren des Homeoffice gelernt hab: Kleidung bestimmt eben doch ein bisschen, wie du dich fühlst. Der Zebra-Mantel, den @olivafaeh trägt, hat es mir angetan. Er macht Lust auf Mode, ist kuschelig weich – und wenn ich richtig sehe, blitzt dort auch eine Jogginghose unten durch. Sieht so aus, als wäre ein extravaganter Mantel das Must-Have des Herbstes!

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.