Off to: Hvar

15. Mai 2019 von in

Leinenbluse: H&M / Sonnenbrille: &other stories / Badeanzug: Monki / Sonnenöl: Caudalie / Parfüm: Byredo Sundazed / Rock: &other stories / Schuhe: Monki / Tasche: Mango

Ein Land, das ich schon viel zu lange sehen möchte, in das mich meine Wege aber noch nie geführt haben, ist Kroatien. Das Land mit der unheimlich weitläufigen Mittelmeerküste, die aus Festland und mehr als 1000 Inseln besteht, und das im Vergleich zu so vielen anderen Zielen nur einen Katzensprung entfernt ist. Diese Woche ist es so weit, und ich werde Kroatien zum ersten Mal selbst erleben: Für einen Sense-of-Home-Artikel darf ich die nächsten Tage in der kleinen Hafenstadt Hvar verbringen.

Zwar lässt der europäische Sommer dieses Jahr so ganz grundsätzlich auf sich warten, doch hoffe ich trotzdem auf ein paar sonnige Tage am Adriatischen Meer. Dass ich so bald überhaupt mal wieder das Meer sehen würde, stand bis vor Kurzem noch ziemlich in den Sternen, denn für private Reisepläne fehlt mir momentan auf ganz ungewohnte Weise der Antrieb. Zu komplex ist dieses Jahr bisher gewesen, und keine großen Pläne zu machen fühlt sich gerade wie das einzig richtige an – was ich tatsächlich gar nicht so übel und sogar relativ entspannend finde. Trotzdem ist Reiselust wohl etwas, was nie ganz verschwindet, und so freue ich mich schon sehr auf Meereswind, ein bisschen Sonne und einen ganz unbekannten Ort, den es zu entdecken gilt.

Zum ersten Mal seit Langem packe ich nun also ein paar Sommersachen ein: weiße Oberteile, die ich nur an heißen Tagen trage, bequemes Schuhwerk, um den Ort abzulaufen, und eine Tasche, in die alles passt, was ich für Notizen und unsere kleine Produktion brauche.

Und jetzt ihr: War schon jemand von euch in Hvar? Was sollte ich auf keinen Fall verpassen?

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Off to: Hvar”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.