Outfit: A touch of Rose

19. Juni 2019 von in ,

Jeansjacke – Asos (alt, ähnliche hier), Tshirt – & other stories, Rock – Next, Sneaker – Zara (ähnliche hier), Tasche – Zara (ähnliche hier), Sonnenbrille – Ace & Tate (ähnliche hier)

Mit zwölf Jahren hatte ich die meiner damaligen Meinung nach schönste Bettwäsche aller Zeiten: Sie war lachsfarben und aus Satin. Ich weiß, gruselig die Vorstellung, Satin-Bettwäsche, doch bis heute erinnere ich mich gern an das Gefühl des anschmiegsamen Stoffes und dem Gefühl, die Ästhetik sei gerade in mein Kinderzimmer gezogen.

Satin habe ich längst aus meinem Schlafzimmer verbannt, stattdessen dürfen nur noch Stoffe wie Leinen und Baumwolle an meine Bettwäsche. Satin ist aber trotzdem dieses Jahr wieder bei mir eingezogen, in Form der Röcke. Dank des 90ies-Vibes, der natürlich auch damals schuld am Bettwäsche-Design war, ist Satin wieder angesagt.

Statt knalligen Farben wie Neon oder Hellblau kommt mir aber nur ein bisschen Rose ins Haus. Gepaart mit Jeansjacke und Tshirt sieht das Ganze auch ganz wunderbar lässig aus. Einziges Problem: Der gebügelte Rock bleibt nur wenige Minuten knitterfrei. Kurz bevor ich aus dem Haus bin, habe ich den Rock nochmal gebügelt. Aber irh seht: Man ist chancenlos. Falls ihr den absoluten Faltenfrei-Tipp für Satin habt, her damit!

So geht’s die Tage durch die Wärme, zu Meetings, Treffen mit Freunden und dem Sundowner am Abend. Immer umschmeichelt vom leichten Satin, der sich an meine Beine schmiegt, bei Wind leicht flattert und mich auch ein ganz kleines bisschen an die Sommerabende erinnert, an denen ich als Zwölfjährige ins frisch bezogene Bett schlüpfte.

 

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Outfit: A touch of Rose”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.