Outfit: Can’t feel my face

20. Januar 2016 von in

Bluse: Thanks to Baum & Pferdgarten, Mantel: Thanks to Oasis, Jeans: Monki, Tasche: Adax, Boots: Kennel und Schmenger (IN LEO HIER), Schal: Acne Studios (ähnlicher hier), Handschuhe: Sandro

Ich zähle mich nicht zu den Personen, die sich über Winter freuen. Während Antonia ihren Snapchataccount mit Freudeshymnen über Schnee füllt, grummle ich nur vor mich hin und erwähne alle fünf Minuten, dass mir kalt sei. Ich glaube, ich bin ganz schön nervig im Winter. Normalerweise bedeuten zweistellige Minuszahlen für mich, dass ich ununterbrochen gleich aussehe – also meinen Daunenmantel von A Kind of Guise, einer Mütze, Schal und Winterschuhe trage – aber das würde für euch eine herzlich langweilige Winterzeit bedeuten. Zumindest was meine Outfits angeht.

Deshalb habe ich mich heute in Schale geworfen und mir, unserer Outfitbeiträge zu Liebe, den ganzen Tag den Arsch abgefroren. Denn so sehr ich meinen Wollmantel von Oasis auch mag, er ist halt kein dicker, fetter Daunenmantel. Eine regelmäßige Präsenz wird er aber mit Sicherheit bei menschlicheren Temperaturen bekommen! Ein weiteres Highlight ist meine neue Bluse von meinem skandinavischen Liebling Baum & Pferdgarten. Wie gefällt euch der Look?

Cant-feel-my-Face_09

Alle Outfits

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

8 Antworten zu “Outfit: Can’t feel my face”

  1. Das ist wirklich ein schöner Look. Der Mantel ist ein Traum, aber er sieht mir auch zu leicht für die extreme Kälte in Berlin aus. Kann verstehen, dass du dir den Arsch abgefroren hast.
    Habt noch eine tolle Zeit.
    Liebst, Bina
    stryleTZ

  2. Ich kann dich gut verstehen, ich mag Winter zwar schon, aber die Kälte geht mir doch ab und an auf die Nerven. Hier ist es momentan auch echt frisch geworden, da merkt man erstmal, wie verwöhnt man die letzten Wochen so war. ;)
    Dein Outfit gefällt mir sehr, ich finde die Tasche wahnsinnig toll!
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

  3. Das ist wirklich die perfekte Tasche! (Und es wäre sogar noch ein viel perfekterer Rucksack, sofern es denn einer wäre.)
    Mein Rücken macht Taschen leider nicht mehr mit, aber von ihr werde ich wohl träumen…

    Liebe Grüße
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.