Outfit: Der Bathrobe-Ballkleid-Mantel

7. November 2019 von in

Mantel: Ivy&Oak / Hose: Monki / Pulli: Uniqlo (Ähnlicher hier) / Schuhe: Dr. Martens / Kette: Vibe Harsloef / Tasche: Aigner (Ähnliche hier, hier)

Wenn ein Mantel „Bathrobe Coat“ heißt, dann kann man ihn nur lieben. Vor allem, wenn er auch noch in Karamell-Zimt, aus fein gewebter Wolle und fair produziert daherkommt. Ja, der Bathrobe-Coat von Ivy&Oak ließ mich nicht los, bis ich ihn in Händen hielt – und feststellte, dass er sogar sehr viel mehr ist als ein Bademantel. Es stimmt, man fühlt sich darin ein bisschen wie nach einem langen Bad: Man wirft ihn über, wickelt sich in ihn ein, und es ist völlig egal, was man noch dazu trägt – man ist angezogen und bereit für das Leben, den Gang zum Supermarkt, zum Briefkasten oder einen Nachmittagsbummel.

Der Mantel kann aber noch mehr: Auf ganz unbeschreibliche Weise fühlt man sich darin nicht nur so entspannt wie in einem Bademantel, sondern gleichzeitig auch unheimlich schick, wie in einem ausladenden Ballkleid. Er ist ein bisschen länger, ein bisschen auffälliger, ein bisschen knalliger und ein bisschen eleganter, als all meine anderen Mäntel – aber gerade so, dass es nicht zu viel ist. Und damit eines dieser Teile, das zu allem geht, aber gleichzeitig für sich ganz alleine wirkt.

Egal, ob zum Einkaufen oder zur nächsten Abendveranstaltung weiß ich also nun, wer mich begleiten wird, und heiße den Bathrobe-Ballkleid-Mantel herzlich in meiner Garderobe willkommen!

 

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

4 Antworten zu “Outfit: Der Bathrobe-Ballkleid-Mantel”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.