Outfit: Die kleine Pause & was den Alltag schöner macht

3. Februar 2019 von in

High Waist Jeans: H&M Trend, Weißer Kaschmir-Rollkragen: H&M Premium, Grüner Schal: Arket, Ledermantel: Vintage, Square Toe Boots: Vintage (Ähnliche bei & Other Stories), Belt Bag: Thanks to Aigner


Freiberuflich zu arbeiten birgt viele Fallen. Beispielsweise könnte man, wenn es in der freiberuflichen Arbeit gut läuft, sich zu Tode arbeiten und sein Sozialleben sowie Ruhe und freie Gedanken die Toilette hinunterspülen, weil man sich nicht traut, Aufträge abzusagen und neue Jobmöglichkeiten gar nicht erst anzunehmen. Wenn es allerdings mal nicht so rosig läuft, ist in der Freiberuflichkeit ein langer Atem nötig und die Geduld und Zuversicht, dass bald wieder mehr geht. Wer seine eigene Chefin ist, balanciert auf einem nicht enden wollenden Seil zwischen finanzieller Angst und Überarbeitung.

Die Vorteile sind jedoch unschlagbar, zumindest, wenn es nach mir geht.

In einer gut gefüllten Arbeitswoche, die nicht gerade vor Abwechslung und Spannung strotzt, gönne ich mir die Chancen auf Auszeiten, die ich mir auch außerhalb der klassischen Feierabend-Zeit nehme. Ein Kaffee mit einer Freundin am Morgen, bevor es wieder für euch und auch andere Kunden an die Tasten geht, oder auch das Zelebrieren der Mittagspause.

View this post on Instagram

☀️ long time no c

A post shared by Amelie Kahl ~ amazed (@ameliekahl) on

Und genau so sah mein Freitag aus, als ich der Meinung war, bereits um 15 Uhr Feierabend haben zu können und spontan mit meiner Freundin Teresa einen Spaziergang im Engelbecken machte, um anschließend unsere kalten Bäckchen mit Hilfe einer heißen Pho wieder aufzuwärmen. Danach noch Kuchen und der Alltag und die Routinen scheinen ganz weit weg.

Auch immer ein Urlaub aus dem Alltag: knallgrüne Schals und das in-Schale-werfen für die Freundinnen, Pho Suppen und Kuchen.

 

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.