Outfit: Die Macht von Sale und Lippenstiften

19. Juni 2016 von in

Jeans Culotte: & Other Stories, Sneaker: Vans Oldskool, Tasche: See by Chloé, Sonnenbrille: thanks to VIU x Saskia Diez, T-Shirt: & Other Stories, Lederjacke: Topshop, Lippenstift: H&M

Trennungen sind scheiße. Und egal, wie friedlich sie verlaufen und egal, wie sehr du weißt, dass es das Richtige ist: Neben der Erleichterung ist sie immer erst einmal da. Die Trauer darüber, dass der Mensch, der dich für lange Zeit täglich begleitet hat, erst einmal aus deinem Leben verschwinden wird. Ob man sich wieder findet und gemeinsam eine Freundschaft starten kann, ist ungewiss.

Rund eine Woche sah ich also so scheiße aus, wie ich mich fühlte. Ich trug Leggings, schlabbrige T-Shirts, band meine Haare irgendwie hoch und sah einfach nicht in den Spiegel. Ich verließ das Haus nicht, sah so dumme Serien, dass ich mich für die Existenz solcher schämte. Doch heute, offizielle vier Tage nach der Trennung, gehen die ersten Schritte vor die Tür. So schnell die Inspiration weg war, kam sie zurück. Die Lust auf Lachen, die ich letzte Woche irgendwo im Urlaub auf Kreta vergessen hatte, stand verspätet mit dem verlorenen Koffer vor meiner Tür.

Und da kommt der Lippenstift ins Spiel: Er trägt falsches Selbstbewusstsein auf, aber ist hilfreich dabei, wieder man selbst zu werden. Aufzustehen. In den Spiegel zu sehen, sich zusammen zu reißen und die Kraft zu entwickeln, mit der man der Welt normalerweise in den Arsch tritt. Die Inspirationslosigkeit lacht mich vielleicht noch hämisch aus meinem Kleiderschrank an, doch der Sale ist eine ganz einfache Rettung für das Problem. & Other Stories, weiße Jeans-Culotte 50% reduziert eingepackt, passt.

In ihr fühle ich mich ganz genau richtig modisch: Nicht zu sehr, schließlich bin ich frisch getrennt und will nicht lächerlich möchtegern-modisch aussehen, aber eben auch nicht zu wenig, als hätte ich aufgegeben. Ich fühle mich in meiner Notfall-Culotte und mit meinem Lippenstift ganz hervorragend! Nämlich so, als könnte ich wieder mein Kinn heben. Mit Lust auf Lachen, viel Erleichterung in mir und einer noch größeren Lust auf alles, was kommt. Bring it on.

Lippenstifte_07

Sharing is caring

22 Antworten zu “Outfit: Die Macht von Sale und Lippenstiften”

  1. Anfangs dachte ich, ich werde nie eine Culotte tragen und von der einen auf die anderen Sekunde war ich plötzlich total verliebt und hab mir jetzt auch schon das dritte Paar zugelegt ;)
    Aber mal abgesehen von dem Outfit, finde deinen Text dazu super mutig! Alles gute für dich!

  2. Schönes Outfit!
    Aber vor allem Respekt vor deiner Offenheit. Macht den Blog hier viel lesenswerter als die reinen Oberflächlichkeiten, die man sonst so zu lesen bekommt.
    Man merkt, ihr seid „echte“ Menschen.
    Immer wieder schön, von euch zu lesen!

  3. Du siehst wundervoll aus und wer kennt dieses Gefühl nicht! Manchmal müssen Leggings und zuhause mit Netflix einschließen sein. Kopf hoch und toll aussehen danach ist genau die richtige Einstellung…

    Tolle Fotos und tolles Outfit, ist dir also perfekt gelungen :)

  4. Ich finde du hast ein richtiges Lippenstift Gesicht! Während das bei anderen manchmal nach overdressed oder unnatürlich aussieht wirkt es bei dir wie ein fester Bestandteil des Gesichtes! Definitiv tragen so oft es geht :)

  5. Wow. Privates steht eurem Blog gut! Super ehrlicher, super mutiger Post, garntiert mit einem Top-Look! I like. Aber sowas von!
    Kopf hoch, mehr kann man in dieser Situation wohl nicht sagen.

  6. Amelie, du bist einfach bezaubernd und das Outfit sieht richtig toll aus!
    Das Leben ist eine Sinuskurve, es geht hoch und runter und du bist wieder auf dem Weg nach oben! Danke, dass du das mit uns teilst und ich wünsche dir alles alles Gute, you go girl!

    • Da hab ich leider keine befriedigende Antwort für dich – ich lege mich da eigentlich gar nicht fest. Bin auch oft bei ganz günstigen Friseuren. Außer für Farbe – wenn es ums Färben geht, ist PURO meine Adresse Nummer 1!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.