Outfit: Kleine Schritte

21. März 2019 von in ,

Pulli: Ivy & Oak / Rock: Edited / Tasche: Aigner Lexi / Uhr: Kronaby / Schuhe: aus Porto, ähnliche hier, hier)

Wenn das Leben im Ausnahmezustand ist, freue ich mich oft an den kleinen Dingen. Ein Tag, der nicht mit zugeschnürter Brust beginnt. Ein Sonntag, der so voller Sonne und Frühlingsluft ist, dass man gar nicht traurig sein kann. Ein ganz normaler Wochentag mit Terminen, die einen in Schwung bringen. Es gibt keinen Knopf, auf den man drückt, und alles ist wieder in Ordnung. Aber sich an den kleinen Dingen zu freuen, sind klitzekleine Schritte in alles, was da in der nächsten Zeit so kommen mag.

Manchmal fühlt man sich aber auch einfach danach, wie ein Seestern ausgestreckt zu liegen und ganz lange nicht aufzustehen. Zwischen guten Freunden und Wärmflasche zu versinken und zuzulassen, was sich da gerade alles so zum Kotzen anfühlt. Dann gibt es aber auch die anderen Tage, an denen es plötzlich das richtige ist, sich aus der Jogginghose zu pellen, etwas anzuziehen, was Spaß macht und vor die Tür zu gehen.

Ein Outfit, was mir gerade immer ein gutes Gefühl gibt, ist die Kombi aus gepunktetem Rock und warmem Pulli. Der Pullover von Ivy&Oak ist so kurz, dass er mit hohem Midirock am besten geht, und gar nicht reingesteckt werden muss. Und die Schuhe habe ich endlich wieder ausgegraben, nachdem ich sie schon vor genau zwei Jahren mit Amelie in Porto in einem kleiden Laden gekauft hatte. Hier findet ihr nochmal unser Frühlingstagebuch der Stadt, die wirklich immer einen Freundinnentrip Wert ist!

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.