Outfit: Knotted

8. Mai 2016 von in

Hose: Thanks to Weekday, Longsleeve: Carven (ähnliches hier), Lederjacke: Topshop, Slip Ons: Asos (ähnliche hier), Tasche: Steve Mono (ähnliche hier), Sonnenbrille: Ray-Ban

Gebundene Sachen sind Trend. Das fängt an mit einer klassischen Bucket Bag, die, wie der Name schon sagt, Sackähnlich zu gezurrt wird. Wenn es nach mir geht, kann alles gebunden sein – und das ist auch im heutigen Outfit der Fall. Meine riesige Culotte von Weekday zum Beispiel gleicht einer Judo-Hose inklusive Judo-Gürtel (etwas kompliziert bei Toilettengängen, aber was tut man nicht alles). Selbst meine Schuhe sind gebunden. Sie sind die in meinen Augen schönste Interpretation der Ports 1961 Slip Ons – für ganze 25 Euro auf Asos. Gibt’s natürlich nicht mehr zu kaufen, denn begeistert von dem Modell war wohl nicht nur ich. Ich würde mich normalerweise nicht als Spontankäufer bezeichnen, aber die Schuhe haben mir, ganz abgesehen von dem günstigen Preis, so dermaßen gut gefallen, dass ich sie in meinem Schuhschrank nicht missen möchte.

Die gebundene Hose war ein absoluter Volltreffer. Unangekündigt stand das Paket vor der Tür – eine kleine Aufmerksamkeit von Weekday – und darin eine Hose, die ihren Besitzer besser nicht hätte treffen können. Selten bereitete mir eine unangekündigte Kleinigkeit so eine Freude. Beste Hose – weil eben gebunden!

Knotted_06

Sharing is caring

5 Antworten zu “Outfit: Knotted”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.