Outfit: Leo in red

27. September 2018 von in ,

Jacke – H&M (alt, ähnliche hier), T-Shirt – Reformation (Fair Fashion, ähnliches hier), Rock – Zara (ähnlicher hier), Sneaker – Vans, Sonnenbrille – Rayban, Tasche – Chanel (Vintage, ähnliche hier)

Leo machen oder sein lassen? Seit einem Monat schleiche ich um den Leo-Trend herum, malte mir in meinem Köpfchen so manche Kombination aus und speicherte mir immer mal wieder mögliche Teilchen in meinen Tabs im Browser ab. Doch jedes Mal, wenn ich mir dann ein Herz gefasst hatte, um endlich auf Bestellen zu drücken, lachte mir der Sold Out-Button hämisch ins Gesicht. Ällabätsch, andere sind eben schneller, wenn’s um coole Klamotten geht. Na, danke auch. Tab geschlossen.

Eigentlich hatte ich nämlich mit dem Midi-Rock von & other stories geliebäugelt, doch so schnell konnte man gar nicht gucken oder auch klicken, schon war er weg vom Fenster. Gesehen habe ich ihn dennoch mehrmals, auf Instagram und in der Stadt, an anderen wunderhübschen Frauen. Knurrend lief ich dann an ihnen vorbei, wie eine Katze, der man die Beute weggemopst hat.

Als ich dann den roten Leo-Rock erblickte, das Teil für ganz cool empfand, fackelte ich nicht lang, fuhr meine Krallen aus und schnappte ihn mir. Zum Glück, denn auch dieser Rock ist sehr beliebt. Daheim angezogen entpuppte sich der Rock als 1. sehr passend und 2. perfekt kombinierbar.

In Rot und als Rock kann ich Leo nur empfehlen. Fühlt sich ziemlich gut an, kann man gut mit Schwarz kombinieren und mit Sneakern runterstylen. Außerdem Lederjacke oder Pullover dazu, fertig. Für die warmen Spätsommertage wird das mein Begleiter. Alle anderen Leo-Sachen lasse ich jetzt aber links liegen, ein Teil reicht. Bleibt mehr für euch.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Outfit: Leo in red”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.