Outfit: Über Schlichtheit und Aufregung

8. Februar 2015 von in

Rock: H&M (ähnlicher hier) / Schuhe: Lika Mimika / Tasche: A.P.C. (ähnliche hier) / Rolli: Monki (ähnlicher hier)/ Blazer: Monki (ähnlicher hier)

Nachdem ich die Lika Mimikas erstmal mit einer großen Portion Rosa ausgeführt habe, wurde unser zweites Rendezvous ein bisschen schlichter – kombiniert zu Schwarz und Weiß machen sie nämlich auch eine gute Figur. Aufregender Eyecatcher zu Schlicht eben. Kurz nach den Fotos habe ich dann wiederum meine Ganni Jacke übergeworfen, die unerwarteterweise auch gar nicht mal so schlecht zu dem Ensemble aussah – Eyecatcher zu Eyecatcher also, ziemlich aufregend und eben diese Sache, die ich mich ja nicht gerade oft traue. Nach zwei Wochen Fashionweeks war meine Modelaune in dem Moment aber dermaßen ausgeprägt, dass das klarging.

Von der Variante mit der Leojacke gibt es leider keine Fotos, dafür hier das schlichtere Ensemble. Den Blazer habe ich vorletzte Woche im Berliner Monki gefunden und er ist mal wieder ein absolutes Universalteil, den Rock habe ich schon letzten Sommer in Kopenhagen ausgeführt und festgestellt, dass er auch im Winter geht. Und die Tasche, ja, zu der muss ich ja schon lange nichts mehr sagen!

Alle Outfits

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

2 Antworten zu “Outfit: Über Schlichtheit und Aufregung”

  1. Schwarz-weiß Kombinationen finde ich ja immer noch so toll. Auch wenn ich schon von einigen gehört habe, dass es irgendwie nicht aussieht, weil der „Kontrast so hart ist“ – finde ich aber bekloppt. Genauso wie „Navy und schwarz geht nicht zusammen“ ;) Toll siehst du aus. Nur andere Schuhe hätte ich gewählt. Liebe Grüße, Fiona

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.