Outfit: Underneath your Coat

9. Oktober 2016 von in

Mantel: Hallhuber, Sneaker: Nike Air 95, Tasche: Longchamp (in Schwarz hier), Mütze: Samuji (ähnliche in Grau hier), Sweater: Edited the Label, Hose: Edited the Label

Ich habe einen Termin um 10, habe natürlich (wie das gerne so ist mit den Brunch-Terminen) verschlafen und draußen regnet es auch noch. Klingt erst mal nach einer klassischen Horror-Situation, ist aber in der Realität gar nicht so schlimm. Mal ehrlich, bei einem gemeinen Hundewetter ist es unglaublich einfach, gut gekleidet zu sein. Gleichzeitig ist es allgemein unausgesprochen akzeptiert, wenn man nicht frisch und wie das blühende Leben aussieht. Modisch gesehen ist regnerisches Hundewetter also mein Lieblingswetter.

underneath-your-coat_06

underneath-your-coat_04

In diesem Fall habe ich mir meinen neuen Lieblingsmantel von Hallhuber übergeworfen, der mir in der Bahn als Passant ins Auge sprang und seither nicht mehr aus dem Kopf ging und der bis dato so viel Aufsehen in meinem Freundeskreis erregte wie noch kein Mantel zuvor. Er ist fast bodenlang und somit ist es völlig irrelevant, was ich außerdem noch trage. Eine Hose, einen Pulli, vielleicht auch gar nichts. Der Trenchcoat-Effekt.

underneath-your-coat_08

Sharing is caring

5 Antworten zu “Outfit: Underneath your Coat”

  1. Oh, so gut steht dir der Mantel. Hätte ich 250 Euro übrig, würde er definitiv auf meiner Kaufliste landen. So muss er sich mit einem ewigen Platz auf der Wunschliste begnügen.

  2. Amelie, der Mantel ist so unbeschreiblich wundervoll. Ich brauche ihn auch! sofort! Würdest Du mir verraten wie er größentechnisch ausfällt? Normal, oder lieber eine Größe kleiner/größer kaufen?

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.