Outfit: Weiß und Barfuß

14. April 2013 von in

White_Blazer_03

Fotos: Janina

Es ist die Berliner Luft, es sind die jungen Menschen, die vielen Cafés, die mir das zwiegespaltene Gefühl geben. Ich war für die Pressetage in Berlin und hatte damit die volle Ladung Mode bestellt. Und dann gehe ich auf die Straße Neuköllns und komme mir dumm vor in meinem weißen Blazer mit weißem Shirt. Berlin – die Hauptstadt und für mich vor allem Modehauptstadt, in der ich nicht so riesigen Spaß am „modisch sein“ habe, weil es sich nicht richtig anfühlt. Ich bleibe bei meinem schwarzen Shirt von & Other Stories, bevorzuge meine leggingsartige Lieblingsrandomjeans mit hohem Bund und abgeschnittenem Bein. Der weiße Blazer, den ich im Dezember im Mango Sale (ähnlicher hier) ergatterte, funktioniert in dieser Kombination irgendwie besser. Vor allem Barfuß, auch wenn sich das außerhalb der Haustür nicht umsetzen lässt.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

11 Antworten zu “Outfit: Weiß und Barfuß”

  1. Super tolles Outfit. Sehr klassisch und „erwachsen“. Aber wie genau meinst du das mit Berlin? Ich war noch nie da, leider. Aber wieso bist du dir dumm vorgekommen mit deiner ersten Wahl?

    • Ich halte mich viel in Neukölln in Berlin auf, was das hippe „verranzte“ Viertel ist, sozusagen. Da kommt man sich sehr schnell overdressed vor, weil man nicht mehr richtig ins Bild passt. In Mitte, also im teuren Viertel, ist das ne andere Geschichte, da dürfte das weniger ein Problem darstellen. Aber generell ist Berlin für mich eine Stadt, in der ich eher entspannt rumlaufen möchte und nicht in schicken Modeteilen, weil die Stadt einfach nicht so aussieht. Puh, schwierig zu erklären haha

  2. „Vor allem Barfuß, auch wenn sich das außerhalb der Haustür nicht umsetzen lässt.“

    Ach was, das geht sehr gut, ich bin schon seit Wochen ununterbrochen barfuß drinnen und draußen!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.