Outfit: Zweitverwertung

11. Juli 2019 von in ,

Slip dress – Rotate Birger Christensen (ähnliches hier), Sweater – Weekday, Tasche – Maison Heroine (ähnliche hier), Sneaker – Adidas (ähnliche hier), Sonnenbrille – Rayban (ähnliche hier)

Die besten Kleider sind die, die sich umfunktionieren lassen. Hier habe ich euch von meinem neuen Fashion-Träumchen erzählt. Das Kleid, dass man unter dem leicht durchsichtigen Stoff trägt, eignet sich aber ganz wunderbar auch als Solo-Spieler. Das schwarze Satin-Seidenstoff-Slip-Dress durfte also diese Woche, als es etwas kühler war, seine ganz eigene Performance auf der Straße hinlegen.

Die glänzenden Stoffe haben es mir diesen Sommer aber auch angetan. Ich könnte nur noch in Satin-Röcken, Sweatern oder Tshirt und Sneakern das Haus verlassen. Ich liebe den Materialmix, wenn die verschiedenen Texturen aufeinander treffen und sich zu einem lässig-chicen Outfit verbinden.

Meine Maison Heroine Tasche namens Carrie ist übrigens ein verspätetes Geburtstagsgeschenk an mich. Meine geliebte Céline Trio Bag muss in den Vorruhestand geschickt werden, die fünf Jahre Dauertragen sieht man ihr leider mittlerweile an. Damit ich sie in nächster Zeit ein wenig schone, habe ich mich für die kleine Carrie-Bag als Alternative entschieden. Goldene Hardware fehlt bislang im Taschenschrank, meine Chloé Belt Bag ist sehr viel kleiner, sodass die Carrie eine ganz wunderbare Alternative ist.

Ein Taschen-Sale folgt dennoch bald. Ein paar Exemplare, die ich weiterhin schön finde, aber viel zu selten das Tageslicht erblicken, dürfen jemand anderen glücklich machen.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.