Paris FW A/W 2014: Die Favoriten – Teil 2

5. März 2014 von in

Maiyet
maiyet

Midi ist Programm! Bei Maiyet, einem jungen Label aus Paris, das ich bislang gar nicht auf dem Schirm hatte, sind die Kleider, Röcke und Mäntel in der kommenden Herbst-Winter-Kollektion alle mittellang. Zart umschmeicheln die edlen Teile den Unterschenkel, dazu werden halbhohe Boots in den Farben Grau, Creme oder Schwarz getragen. Die Kleider erscheinen im verpixelten Mustermix – hauptsächlich in den Farben Gelb, Schwarz und Grün – und einem Mix daraus. Natürlich dürfen auch die beliebten Zweiteiler mit Hose und Blazer nicht fehlen. Auch Camisoles und Drapierungen bleiben im Herbst. Ich möchte jetzt die Boots sowie die Mäntel. Eine tolle tragbare Kollektion von einem Label, das man beobachten sollte, die ganze Kollektion gibt’s hier.

Saint Laurent
saintlaurent

Saint Laurent ist mir  eigentlich zu bling-bling, zu trashig und zu tussig. Mit der Herbst-Winter-Kollektion hat Saint Laurent mich trotzdem überzeugt. Die Kollektion besticht  weiterhin mit Pailetten, Glanz und Nieten, doch diesmal beweist Saint Laurent Ruhe und Stil. Die Farbe Schwarz dominiert, die Glamour-Pailetten setzen zarte, edle Akzente. Von billigen Bling-Bling-Trash keine Spur. Bei Saint Laurent trägt frau im Herbst kurze Minikleidchen zum längeren Mantel oder Blazer sowie weitausgeschnittene, fest Stiefel. Bubikragen, Fliegen, Hüte oder Capes gehören genauso in die Kollektion wie kleine Minibags. Saint Laurent schafft den perfekten Spagat zwischen süß und sexy sowie maskulin und feminin. Die Frau von Saint Laurent durchquert selbstbewusst die einsamen Gassen, um im hippsten Hinterhofclub die strahlende Prinzessin zu sein. Absoluter Pluspunkt: Strumpfhosen – passend zur Jahreszeit zeigt ein Designer endlich mal, wie wir Frauen mit dünnen Kleidchen bei minus 3 Grad auf die Straße gehen. Danke für soviel Realitätsnähe, Saint Laurent! Die ganze Kollektion seht ihr hier.

Nicola Andreas Taralis
taralis

Nicolas Andreas Taralis mag es düster. Könnte man zumindest meinen, wenn man seine Herbst-Winter-Kollektion betrachtet. Die Farbe Schwarz dominiert, im Kontrast dazu gibt’s ein paar wenige weiße Designs. Auch die Kollektion ist ziemlich stark, klar und strukturiert. Blazer, weite Hosen und Oberteile werden im extremen Lagenlook zelebriert, im besten Falle werden dazu Handschuhe kombiniert. Rüschen, viele Details und Drappierungen sucht man bei Nicolas Andreas Taralis vergeblich, dafür gibt es klare Schnitte, starke Formen und Silhouetten, die verschwinden. Um den starken Look zu komplettieren, sind die offenen Haare glatt zurückgenommen, die Augen stark betont. Ein spannender Designer, der meiner Meinung nach so gar nicht nach Frankreich passt und mit seiner subtilen Extravaganz besticht.  Die ganze Kollektion findet ihr hier.

Stella McCartney
stella

Hach, Stella! Wieder einmal habe ich mich Hals über Kopf in die Herbst-Winter-Kollektion der Britin verliebt. Diesmal besticht die Kollektion mit vielen Detail-Drappierungen, Schnürungen sowie sportlicher Eleganz. Ich liebe die Bomberjacke in Kombination mit der engen Glanzleggings, den drappierten Oversize-Pullovern sowie den Oxfords, die mit farbiger Plateau-Sohle herausstechen. Die Farben sind vorangig Schwarz, Blau, Orange und Gold. Die Details sind zahlreich, aber so subtil, dass sie sich perfekt in die Outfits einfügen ohne zu überladen zu wirken. Ein gekonnter Design-Streich, den uns Stella McCartney hier präsentiert. Und wer es schafft, dass ich jetzt über Plateau-Oxfords nachdenke, hat sowieso alles richtig gemacht. Chapeau! Die ganze Kollektion gibt’s hier.

Talbot & Runhof
talbot

Farbexplosion in Paris: Ziemlich farbig ausgefallen präsentierte sich das deutsche Designer-Duo Talbot & Runhof. Rot, Blau, Grün oder Gelb werden in der kommenden Herbst-Winter-Saison heiter durcheinander gemixt, Punkte, Verläufe oder andere Musterstitchings finden sich auf den Abend- und Cocktailkleidern. Dadurch erinnert die Kollektion an die Sixties mit schwingenden Röcken, langärmligen, bodenlangen Kleidern oder capeartigen Oberteilen zum engen Rock. Sehr weiblich, festlich und modern. Wichtigstes Accessoires: die runde Sonnenbrille. Talbot & Runhof präsentieren zwar keine Kollektion für den Alltag, farbenfrohe Modemutige sollten bei besonderen Anlässen aber darauf setzen. Die ganze Kollektion gibt’s hier.

All Photos: Style.com

Alles zum Thema Fashion Week.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.