Paris FW A/W 2014: Die Favoriten – Teil 3

7. März 2014 von in

Chloé
Mein persönliches Highlight der Pariser Modewoche war die Kollektion von Chloé, die ziemlich skandinavisch angehaucht genau in mein Herz trifft. Goldene und lachsfarbene Geometrieformen treffen auf schwarz-weißen Dalmatiner-Hahnentritt und viel Creme und Altrosé. Chloé bewegt sich im Herbst in derselben Welt wie Stine Goya, nur erwachsener und damenhafter – Paris eben. Dazu der Elfenbeinteint der Models mit schön gescheitelten Wallemähnen und ich könnte nicht verliebter sein. Die ganze Kollektion gibt es hier.

miumiu

Miu Miu
Pastellig geht es weiter bei Miu Miu, wo knallgelber Friesennerz und durchsichtige Regenjacken zu Brokatkleidchen und zarten Heels getragen werden. Die Models wirken, als wären sie auf dem Weg zur Oper von einem Regenschauer überrascht worden – Funktionalität und Eleganz werden durchgemischt und ergeben einen Stilmix, der mir richtig gut gefällt. Abgesehen von den Gummistiefel und vor allem den Gummi-Highheels mag ich die Kollektion und vor allem die pastelligen Teile sehr gern und möchte nächsten Herbst  eine knallgelbe Regenjacke zum rosa Pastellkleid tragen und in diesem Ensemble durch Pfützen springen. Die ganze Kollektion gibt es hier.

chanel

Chanel
Die wohl am meisten instagramte und diskutierte Show war Chanel, bei der Karl Lagerfeld seine Models durch einen Andy-Warhol-mäßigen Supermarkt schickte. Die 78 Looks sind schwer auf einen Nenner zu bringen, besonders herausgestochen sind für mich aber die kunterbunten und dank Lurexfäden glitzernden 90er-Looks. Bauchketten um Taille und Hüfte, die bunten Süßigkeitenketten aus dem Schwimmbad um den Hals, bauchfreier Rolli, pinke Baggy und taillierte Bomberjacke zu bunten und schillernden Sneakers – wie das mit den klassischen Chanelkostümen und Perlenketten unter einen Hut gebracht wird, seht ihr hier. Was nach der Show passierte und wie das sonst so kühle Modevolk den Überlebenskampf um das Supermarktinventar aufnahmen – hier der interessante FAZ-Artikel zum Thema.

lv

Louis Vuitton
Die Herbstkollektion von Louis Vuitton ist die erste des neuen und Ex-Balenciaga Chefdesigners Nicolas Ghesquière und wurde gespannt erwartet. Auf den ersten Blick ist die Kollektion nicht wirklich mein Fall, beim zweiten Durchsehen finden sich aber einige Lieblingsteile. Die großen Taillengürtel zu ausgestellten Röcken, dazu enganliegende Ledertops und aufwendige Stiefeletten, ausgestellte Ärmel und klassische Blazer finden sich in der Kollektion und zeigen Ghesquières Handwerkskönnen. Die ganze Kollektion gibt es hier.

Alles zum Thema Fashion Week.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.