Petit Four: Gold und Marzipan

24. September 2014 von in

Während der Herbst noch nicht so richtig golden sein will, habe ich aber ein paar persönliche Goldstücke, die ihn mir versüßen. Allen voran das iPhone 6, das ich mir im zugegebenermaßen tussihaften Roségold angeschafft habe. Aber ich dachte mir dann eben wenn schon, denn schon, und das Girlygirl kam wieder einmal heraus. Nach drei Jahren mit dem iPhone 4 bin ich jetzt unglaublich begeistert von den Superfähigkeiten des neuen Teils, allen voran die Kamera, durch die ich gar nicht mehr aufhören will zu instagramen. Aber genug des Lobes, man liest ja gerade schon oft genug vom neuen Applekind.

Ebenfalls golden, aber ein weitaus günstigerer Spaß ist der Marzipan-Rooibostee von Niederegger Lübeck. Ich habe ihn vorletztes Wochenende in Schottland getrunken und wollte sofort das Teeregal im schottischen Supermarkt leerkaufen, so gut schmeckt dieser Tee. Ich bin Rooibostee mit einem Schuss Milch ohnehin schon verfallen, aber diese feine Marzipannote hat mich völlig rumgekriegt. Als ich dann erfahren habe, dass es den Tee gar nicht in Schottland, sondern in der kulinarischen Abteilung des heimischen Kaufhofs zu erstehen gibt, war ich umso seliger. Und habe mich natürlich direkt eingedeckt.

Ein dritter goldener Knüller ist die Skarabäuskette der Schmuckdesignerin Nina Kastens. Sie hängt nicht nur vergoldete Glückskäfer an Ketten, sondern hat auch noch ganz viel anderen wunderschönen Schmuck im Sortiment. Schaut unbedingt mal hier vorbei!

Der neue Duft von Narciso Rodriguez in dem schönsten Flakon, den ich je gesehen habe, ist eigentlich kein klassischer Herbstduft. Denn je kühler es wird, desto schwerer dürfen die Düfte für mich werden. Narciso ist aber eher wie ein milchiger Puder, der einen einhüllt – die Kopfnoten sind blumig aus Rose und Gardenie, aber unterlegt ist diese Leichtigkeit mit schwerem Moschus und Zedernholz. Heraus kommt ein herber, pudriger Duft, den ich so noch nie gerochen habe.

Alle Petit Fours.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

14 Antworten zu “Petit Four: Gold und Marzipan”

  1. Ein Marzipan Tee? Muss ich direkt mal ausprobieren. Meinst du, den gibt es auch in normalen Supermärkten? Kaufland oder so etwas? Ich bin nämlich ein totaler Marzipan Freak..

    Liebe Grüße
    Anja

    • Ich würde nicht sagen, dass Skarabäuskäfer jetzt Mainstream sind – ich habe sie eigentlich zum ersten Mal so wirklich als Schmuckstück bei Nina Kastens gesehen und fand die Idee und Umsetzung wunderschön.

  2. Natürlich hab ich kein Patent auf ‚meine‘ Käfer… aber vielleicht kennt ihr das ja, wenn ihr was für euch entdeckt und mitbekommt, dass es nach und nach bekannter wird…da is man dann schon n bisschen angepiekst. Ich begeister mich halt seit bestimmt 4 Jahren für Käfer und Insekten und finde sie unheimlich faszinierend und dekorativ… damals hab ich nirgendwo welche als Gestaltungsmittel gesehen. In letzter Zeit aber immer mehr…

    Aber nichts desto trotz: Nina Kastens Skarabäus-Kette ist wirklich wunderschön! Bin schon ein wenig neidisch, Milena :D

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.