Petit Four: Sonnen-Begleiter

11. Juni 2014 von in ,

Bitte, bitte, lieber Wettergott, mach, dass der Sommer nicht gleich wieder weg geht! Zwar soll es heute bei uns gewittern (hoffentlich nicht so schlimm, wie in NRW), danach darf die Sonne aber gerne wieder herauskommen. Ich genieße das sommerliche Wetter so sehr. Diese vier Sachen sind gerade meine täglichen Sonnen-Begleiter:

Als Shorts- und Leder-Fan darf eine Ledershorts in meinem Kleiderschrank natürlich nicht fehlen. Im neuen Edited-Onlineshop durften wir uns ein Teil aussuchen und ich griff zu eben dieser. Weiches Leder, schwarze Farbe – perfekt für mich.

Meine schwarzen Topshop-Espadrilles liebe ich so sehr, dass ich mir das weiße Pendant auch kaufen musste. Zu gebräunter Haut und Shorts der perfekte Sommerschuh. Und meine schwarzen Espadrilles halten solange Schönheitsschlaf!

Sobald es Sommer ist, darf die Farbe Orange auf meine Fingernägel. In den Tiefen meiner Nagellacke habe ich diesen P2 Orangeton herausgekramt und finde ihn wunderbar sommerlich.

Stand lange auf meiner Muss-man-mal-gelesen-haben-Liste, endlich besitze ich das Literatur-Nobelpreis-Buch Hundert Jahre Einsamkeit von Gabriel Garcia Marquez. Das Buch wird jetzt beim Sonnenbaden gelesen. Welche Bücher stehen auf eurer Muss-man-lesen-Liste? Freue mich immer über neue Lesetipps.

Alle Petit Fours.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

12 Antworten zu “Petit Four: Sonnen-Begleiter”

  1. „Hundert Jahre Einsamkeit“ liegt bei mir auch noch ungelesen herum. Das muss ich bald mal ändern. Aktuell habe ich wieder eine Krimi/Thriller-Phase und lese die Bücher von Kathy Reichs. Ansonsten kann ich dir John Irving, Ian McEwan, Astrid Rosenfeld und Edgar Rai empfehlen. Und von den Klassikern alles von Jane Austen und Thomas Mann.

    Die Espadrilles sehen übrigens super aus! Wie fallen sie denn aus? LG :)

    • Uii, bis auf Astrid Rosenfeld kenn ich alle Autoren, aber ihre Bücher gucke ich mir mal an:)

      Die Espadrilles fallen eigentlich normal aus, die weißen sind etwas enger!
      Liebe Grüsse!

  2. 100 Jahre Einsamkeit habe ich gerne gelesen, aber finde es fast ein bisschen zu „intensiv“ für beim Sonnenbaden lesen. Du hast mich hier irgendwann mal auf Tschick gebracht, was ich eine tolle und leichte, trotzdem nicht oberflächliche Sommerlektüre fand- danke dafür!

  3. Oh, ich war so traurig, als er gestorben ist. Er hat so großartig geschrieben!

    Für den Sommer könnte man vielleicht Christopher Isherwood (besonders ‚Goodbye To Berlin‘ – aber das ist vielleicht mehr was für einen Berlinausflug) empfehlen. Er schreibt sehr elegant, ein wenig humorvoll und so ein bißchen poetisch? Es liest sich gut, aber es ist nicht oberflächlich. Fitzgerald ist im Sommer auch immer nett. Und Daphne du Maurier. Falls Du sie nicht kennst: Ich finde, man kann sich ziemlich gut fürchten, wenn man ihre Bücher liest (da hab‘ ich bisher noch kein schlechtes gefunden, am liebsten mag ich ihre Kurzgeschichten, ‚Rebecca‘, ‚My Cousin Rachel‘ und ‚The Scapegoat‘). Das hat gar nichts mit besonders schauerlichen Verbrechen zu tun, sondern einfach damit, daß man sich unheimlich gut in die Hauptcharaktere einfühlen kann, die so schachmattgesetzt und verloren sind. Jennifer Egan hat ja vor kurzem (na ja, ist auch schon wieder drei Jahre her) ziemlich Erfolg mit ‚A Visit From The Goon Squad‘ gehabt. Von ihr kann man eigentlich alles ganz gut lesen, wenn man gerade im Sommer auf der Wiese oder am Strand sitzt. Ich kann leider nicht so genau sagen, was bei ihr Grundthema ist, aber ich mag sie sehr, weil die Charaktere so ein wenig unbeholfen im 20./21. Jahrhundert herumirren. ‚Emerald City‘ wäre bestimmt eine gute Zwischendurchlektüre. Und ‚Pages For You‘ von Sylvia Brownrigg ist romantisch, sehr poetisch und ein bißchen traurig.

    (Und auf meiner Muss-man-lesen-Liste stehen: Thomas Pynchons ‚Gravity’s Rainbow‘, James Joyces ‚Ulysses‘ und Joyce Carol Oates‘ ‚Childwold‘, ‚We Were The Mulvaneys‘ und ‚Blonde‘. Aber ich glaube, da muss man ein bißchen Zeit mitbringen, und eventuell auch etwas Geduld. Aber das ist sicher leserabhängig.)

  4. Hi Antonia,

    Kannst mir vielleicht den Link für beide Farben zur Verfüngung stellen? Mein iPhone kommt mit der Homepage nicht zurecht.

    Danke.

    Liebe Grüße, Miri

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.