Pre-Fall 2014: Ter Et Bantine und Ellery

28. Januar 2014 von in

Neben Klassikern wie MSGM (eigentlich auch recht frisch in der Szene, aber ich zähle das Label schon dazu), Kenzo, Derek Lam, Balenciaga und so weiter und so fort, macht es mir besonders Spaß, Labels ausfindig zu machen, die man vielleicht schon mal gehört hat, aber unter denen ich mir wenig vorstellen kann. Nun sind mir einige (für mich) Neuheiten ins Auge gesprungen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Trotzdem lege ich euch ans Herz, vor allem das Lookbook von Balenciaga anzusehen. Nicht nur wegen der Mode, sondern wegen der großartigen Inszenierung.

Ellery_01

Pre-Fall 2014: Ellery
Nachdem Claire zu mehr Schickheit und modischer Entfaltung appelliert, dachte ich über mich und meiner Einstellung zur Mode nach. Schick bin ich nicht unbedingt, aber vielleicht will ich es, zumindest auf gewissen Veranstaltungen, werden. Die weibliche Eleganz bei Ellery überzeugt mich und erinnert mich daran, ab und an wieder schicker zu werden und die Sneaker irgendwann mal mit einem Paar Pumps oder vielleicht sogar Mules auszutauschen. Vielleicht nicht gerade mit pinkem Flausch, doch sie passen hervorragend zu den todschicken Schnitten der australischen Designerin Kym Ellery.

Ellery_02

Die Knie müssen wir auch weiterhin nicht zeigen, wenn wir es nicht möchten – denn Midilängen finden sich in nahezu jeder Kollektion wieder. Gerne in Form von Bleistiftröcken oder gerade geschnittenen Kleidern. Kombiniert zu kastigen Jacken, XXL-Mänteln, Seidentüchern und Mules wirkt der Look lässig und gleichzeitig unglaublich elegant. Mein Lieblingslook, und das dürfte jetzt vielleicht den einen oder anderen überraschen, ist mit Abstand der weit ausgestellte Rock in der Trendfarbe 2014 „Radiant Orchid“, kombiniert zu einem dunkelblauen Top mit Stehkragen. Mir kommen die Tränen bei diesem Cinderella-Anblick.

AW_2014_Ter-Et-Bantine
Pre-Fall 2014: Ter Et Bantine
Vielleicht ist es etwas voreilig, das jetzt schon zu sagen. Aber ich kann nicht anders: Halloooo Lieblings-Prefall-Kollektion 2014!! Nach Theyskens‘ Theory für den Frühling hat es in der darauffolgenden Saison die Designerin Manuela Arcari geschafft, mich komplett um den Finger zu wickeln. Alle eleganten Vorsätze habe ich hier zwar über den Haufen geworfen, aber zu sehr mag ich mich auch nicht von meinem Stil abbringen lassen. Navy und Schwarz dominieren farblich die Kollektion, mit Ausnahmen von helle Blumenprints in gedeckten Tönen. Weite Hosen, kombiniert mit noch weiteren Mänteln und Jacken, ausgestellte Röcke kommen mit flachen Schuhen daher und das Credo „Keine Körperbetonung“ zieht sich hier durch jeden einzelnen Look. Viel Neues lässt sich nicht finden; hier bleibt alles auf der sicheren Seite. Aber immer nur Neues kann auch anstrengend werden und wirkt schnell leicht gewollt. Ein bisschen Sicherheit tut mir in diesem Fall also gut.

Bei Ter Et Bantine habe ich mein Herz gelassen! Welche Kollektion gefällt euch besser?

Aw_2014_Ter-et-bantine

Alle Lieblingskollektionen

 Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

5 Antworten zu “Pre-Fall 2014: Ter Et Bantine und Ellery”

  1. Normalerweise wäre die Kollektion von Ellery Liebe auf den ersten Blick und damit Favoritin. Aber dieses Jahr schlägt mein Herz irgendwie für dunklere Farben und Mäntel in denen man verschwinden kann, wenn einem der kalte Wind um die Ohren fegt. Daher : Ter Et Bantine!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.