Paul Mitchell Sun Recovery Kit

Review: Paul Mitchell Sun Recovery Kit

2. Juli 2013 von in

Wenn man mich beautyverrückt bezeichnen könnte, dann vor allem beim Thema Haare. Ich liebe es, neue Haarprodukte auszuprobieren, das Beste aus meinen Haaren herauszuholen und sie zu pflegen. Als wir also von Paul Mitchell ein Sun-Haircare-Paket zum Testen bekamen, war ich sofort Feuer und Flamme, es auszuprobieren. Denn gerade im Sommer brauchen meine Haare viel Pflege – vor allem wenn ich in der Sonne sitze. Meine dunklen Haare ziehen die Sonnenstrahlen förmlich an und heizen sich total auf.

Das Sun Recovery Kit beinhaltet ein  Sun Recovery Hydration Shampoo, eine After-Sun-Replenishing Masque sowie ein Sun Shield Conditioning Spray. Die Produkte beinhalten alle den SolarVeil-Komplex – eine Kombination aus Sonnenblumenextrakten und UV-Licht-absorbierenden Stoffen. Dieser schützt die Haare vor schädlichen UVA- und UVB-Strahlen und hilft, dass die Haarfarbe nicht verblasst. Klingt gut, nicht?

Also habe ich alle drei Produkte mal getestet – und was soll ich sagen: Es ist das perfekte Kit für sonnengestresste Haare. Auch wenn meine dieses Jahr noch recht verschont wurden (Thanks, Wettergott! Ironie!)

Das Sun Recovery Hydration Shampoo lässt sich gut einmassieren, für die perfekte Wirkung lasse ich es noch ein wenig einwirken, spüle es dann aus. Die Haare fühlen sich danach kräftig an. Das Shampoo versorgt die Haare mit viel Feuchtigkeit und pflegt sie nach einem anstrengenden Tag in der Sonne. Sie duften gut und fühlen sich leicht an. Aber vorsichtig: Es reicht wirklich ein Haselnuss großer Klecks Shampoo. Alles andere ist zuviel und beschwert die Haare eher.

Die After-Sun-Replenishing-Masque ist die dazugehörige Kur. Auch sie lässt sich gut einmassieren und ausspülen. Aber für jeden Tag ist sie nichts: Sie ist mir persönlich zu schwer. Die Kur pflegt zwar die Haare wirklich extrem, aber meine fühlten sich extrem beschwert an. Die Masque würde ich definitiv eher über Nacht als Pflegepackung benutzen – und am nächsten Tag erneut ausspülen. Danach wirken die Haare dann auch wirklich vollgesogen mit Pflege und Feuchtigkeit. Aber wie gesagt: Einmal die Woche reicht so eine Pflegepackung wirklich (gerade bei so dünnen Haaren, wie ich sie habe).

Mein Lieblingsprodukt ist wohl das Sun Shield Conditioning Spray. Anders als bei normalen Conditionern benutzt man das Spray vor dem Föhnen oder Trocknen der Haare. Eine Spülung to go sozusagen. Man sprüht sie auf das feuchte Haar und lässt sie einwirken – ohne auszuspülen. Das Spray schützt mit dem SolarVeilTM Komplex vor schädlichen UVA- und UVB-Strahlen. Das heißt: Das Spray sollte man eigentlich schon vor dem Sonnenbad benutzen, damit die Haare frisch geschützt sind.

Generell bieten sich alle Produkte als Vorsorgepflege vor einem Urlaub beispielsweise an, so dass die Haare früh genug mit dem UV-Schutz versorgt sind. Aber auch nach dem Sonnenbaden kann man den Haaren damit eine gute Pflege-Packung geben.

Mein Fazit: Das Sun Recovery Kit ist  gut, unterstützt die Haare bei Sonneneinstrahlung und pflegt. Aber es ist absolut kein Muss. Eine gute Kur, eine gute Spülung und ein schicker Hut in der Sonne schützen auch die Haare. Wer aber so wie ich ein Haar-Beauty-Freak ist, kann sich mit dem Kit absolut eine Freude machen .

Alle Beauty-Reviews auf einen Blick.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Paul Mitchell Sun Recovery Kit

Sharing is caring

6 Antworten zu “Review: Paul Mitchell Sun Recovery Kit”

  1. Ich denke da ähnlich wie du, nett aber man kann darauf verzichten. Einzig wenn man gefärbte Haare hat kann ein Sonnenschutzspray nützlich sein, dass die Haare nicht so ausbleichen.

  2. Das Shampoo hat eine sehr hohe Pflegewirkung, ich hatte beinahe das Gefühl, die Spülung zusätzlich gar nicht mehr zu brauchen. Shampoo und Spülung duften angenehem nach tropischen Blüten (“Kommentar meines Freundes: “Deine Haare riechen irgendwie anders… aber super gut!”) und die Haare fallen satt von Feuchtigkeit, ohne schwer zu werden. Spätestens nach Nutzung der Spülung konnte ich mit den Fingern durch meine überschulterlangen Haare fahren, ohne irgendwo wie üblich hängenzubleiben, Kamm oder Bürste wären gar nicht mehr nötig gewesen. Ohne zusätzlichen Leave-In-Conditioner lagen die Haare abends nach dem Waschen wie frisch vom Friseur, am nächsten Morgen reichte einmal mit den Fingern durchfahren.

  3. Hört sich toll an! Ich benutze sehr gerne Haarprodukte von Paul Mitchell, aber die Sonnenpflege habe ich noch nicht probiert. Aber nach mehreren positiven Reviews habe ich nun auch das Sun-Haircare Paket von Paul Mitchell für den Urlaub bestellt :) Bin gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.