Shopping: DIE one and only Straight Jeans

24. Juli 2018 von in

Foto: Stella von Senger

Straight High Rise Light Blue Jeans von Edited 

Straight Mid Rise Mid Blue Jeans Ankle Length von & Other Stories

Straight Raw Denim Mid Rise Jeans von Dries van Noten

Straight Two Tone High Rise Jeans von E.L.V. Denim

Straight Crop Jeans High Rise Jeans von RE/DONE

Black Straight Relax Jeans von Étoile Isabel Marant

Mein Jeansfach ist zu klein. Ich werde bald zwangsläufig aussortieren müssen, aber ich oute mich als eine derjenigen, die von Jeans nicht genug bekommen können. Ich trage eben auch viel Jeans, am liebsten Straight Jeans, eigentlich fast ausschließlich. Wenn man bedenkt, dass ich genau drei Röcke besitze im Vergleich, wird das relativ deutlich. Auch Oberteile schenken mir deutlich weniger Freude: Da fixiere ich mich meist auf die klassische T-Shirt oder Top Varianten, Blusen oder Fun Tops habe ich wenige, da sie mir meistens nach kurzer Zeit eh nicht mehr gefallen, sie schnell aus der Form geraten und überhaupt, da spare ich mir gerne einen kurzen Hype und kaufe mir lieber eine – na? – Jeans.

Wie es Amelia Diamond von Man Repeller bereits sehr treffend formulierte: „But all it takes is for me to see one person in ye olde “jeans and a tee” to make me think, That is the most genius outfit I have ever seen.“, und da bin ich ganz bei ihr, denn so ein Jeans-und-T-Shirt-Outfit darf auf keinen Fall und niemals unterschätzt werden. So schön die aufwendigen und komplexen Outfits auch sein mögen, deren Kombination man gar nicht so recht verstehen mag und von dem ein Nachstyling im entferntesten Sinne nicht einmal zu denken ist, umso schöner ist ein klassisches Outfit mit einer richtig klassischen, gut sitzenden Straight Jeans. Dabei ist wichtig, dass jenes Beinkleid mindestens Mid- bis High Rise sitzt, also auf den Hüftknochen bis hoch zum Bauchnabel wäre alles offen, die Waschung nicht vorhanden ist oder nicht unangenehm auffällt und das Blau so richtig (!) gut ist (da gibt es Farbnuancen, ihr habt ja keine Ahnung), oder wahlweise einfach schwarz.

Naja, und sonst? Ob die Jeans nun gecropped ist, also nur bis zum Knöchel geht, oder ob sie perfekt am Fußende aufhört, das ist absolute Geschmackssache. Ich selbst besitze natürlich beide Varianten. Fest steht: So eine Jeans ist gar nicht so einfach zu finden. Irgendwie gibt es viele, doch irgendwie sind auch viele minimal daneben. Da gibt es so viele Kleinigkeiten, die bei einer richtig guten Jeans zu beachten sind und am Ende muss die auch noch 1a sitzen. Eine Philosophie für sich, die Jeans-Suche, weshalb ich euch heute diese Suche erleichtern möchte.

Die besten Jeans aus dem großen, weiten Internet habe ich zusammen getragen und präsentiere sie euch heute hier, in diesem Artikel, um euch euer Leben mit einer perfekten Jeans in Kombination mit einem perfekten T-Shirt (oder jedem anderen Teil, da Jeans schließlich zu allem passen) vereinfachen. Denn in Denim sieht man einfach immer gut aus.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.