Shopping: Nearly Spring

1. Februar 2017 von in

Hose: Topshop Boutique (Sale!), Bluse: H&M Trend, Jacke: H&M Trend, Satin Loafer: Joseph, Sonnenbrille: Sunday Somewhere, Kreolen: SNÖ of Sweden, Schal: Acne Studios

Ich bin an einem Punkt im Jahr angelangt, an dem ich alle Jahre wieder komme – mal früher, mal später. Meistens früher, denn es ist nichts Neues mehr, dass ich den Winter nicht ausstehen kann. Aber heute, an diesem 30. Januar, ist offiziell der Tag gekommen, an dem ich keine Lust mehr habe und rekapituliere. Winter, du hast gewonnen. Ich werde mich, sobald ich wieder Münchner Boden unter mir habe, in meiner Wohnung verschließen und Sommerfilme schauen, Urlaube in den Süden buchen und die Frühlingskollektionen in den Onlineshops durchforsten.

Manchmal macht es mir einfach gute Laune, mich in meiner Küche zu verschanzen und mich durch die New In Abteilungen meiner liebsten Shops zu klicken und siehe da: Kaum beschließe ich, dass mein mentaler Frühling begonnen hat, sprießt die Inspiration wie Maiglöckchen, auf die ich stets sehnsüchtig warte in den vereisten Parks Münchens. Ich möchte gelbe Schuhe aus Satin. Ich möchte übergroße Jacken mit Blumenprints, weite Hosen, die meine Beine umspielen und oh ja: ich möchte Sonnenbrillen! Es ist an der Zeit, sich auf den Frühling einzustellen, denn wenn man sich Gott sei Dank einer Sache sicher sein kann, dann dass er irgendwann kommen wird. Bis dahin will ich gewappnet sein, mit den schönsten Teilen, die mir die Shops auf dieser Welt zu bieten haben und meine Lieblingsjahreszeit mit offenen armen und einer fröhlichen Garderobe willkommen heißen.

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.