Shopping Mood: Wolldecken, kalte Wohnungen und Creme

17. Oktober 2016 von in

Jumper: Edited the Label, Hemd: Mango, Schnürer: Dr. Martens, Jeans 5 Pocket: Acne Studios, Tasche: KARA

Ich sitze gerade in meiner latent zu kalten Wohnung. Sie ist immer entweder zu kalt oder zu warm und jetzt, wo der Sommer vorbei ist, ist sie zu kalt. Ich habe mich in eine Wolldecke eingemummt, einen dicken Strickpullover an und werde am frühen Abend eine Ausstellung besuchen, im Anschluss Essen gehen und auf einen Sprung auf einen Geburtstag. Gerade fühle ich mich nicht danach, heute noch meine etwas zu kalte Wohnung zu verlassen, weil draußen ist es halt noch kälter und da gibt es auch keine Wolldecken mehr, die mich wärmen könnten.

Wenn ich mich so fühle, wie ich mich fühle, funktioniert nur ein schlichtes Outfit, das mich zum einen warm hält, zum anderen bequem ist und zu guter Letzt auch irgendwie gut aussieht (weil Ausstellung und so, ihr wisst schon). An Tagen wie diesen greife ich zu einem treuen Begleiter: Der 5 Pocket Jeans von Acne Studio, die beste Skinny Jeans, die es gibt auf der Welt. Dazu vielleicht ein paar cremefarbene Akzente wie die eines wunderbaren Strickpullovers und Schnürer von Dr. Martens. Ein weißes Hemd nimmt dem Ganzen den entspannten Couch-Flair und macht aus einem gemütlichen Outfit ein Outfit, mit dem man problemlos auf Ausstellungen kann, auf Geburtstage oder sich in Wolldecken verstecken.

Sharing is caring

2 Antworten zu “Shopping Mood: Wolldecken, kalte Wohnungen und Creme”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.