Trendlog: Adidas Superstar

16. Dezember 2013 von in

Ich hatte sie in weiß mit blauen Streifen. Dazu dicke weiße Schnürsenkel. Meine Freundinnen trugen sie in schwarz, weiß mit silbernen Streifen, mit goldenen Streifen oder mit hellblauen Streifen. Bis wir Mädels sie in der 7. Klasse irgendwann alle trugen: die Adidas Superstar Schuhe. Zeitweise war es schwierig, sie noch irgendwo zu bekommen, so groß war der Hype um den Schuh mit der Plastikkappe (Online-Shopping war „damals“ noch nicht so populär). Und was entdeckt mein Modeauge jetzt? Das absolute Comeback des Adidas Superstar.

Bei dem ersten Bild einer Modebloggerin mit Adidas Superstars dachte ich noch: „Gut, sie hat sich zufällig genau diesen Schuh ausgesucht.“ Und: „Zum Glück trägt sie dazu normale Schnürsenkel.“ Bei dem zweiten, dritten und vierten Blog aber witterte meine Modenase: „Das hier ist ein Trend, ein Comeback.“

Waren im vergangenen Jahr Sneakers all over the top, melden sich jetzt also die guten alten Superstars zurück. Und ehrlich? Ich schwanke immer noch zwischen „Oh mein Gott, bitte nicht!“ und „Haha, das ist ja irgendwie cool.“
Gut, ich hätte es wissen müssen. Erst die Vans Slipons (die bei uns vor allem in der 6. Klasse alle trugen, später nur noch vereinzelt Jungs in irgendwelchen Indie-Bands), dann die Sneaker-Mania allgemein, da ist der Adidas Superstar die logische Konsequenz. Jetzt müssten sich in den kommenden Monaten eigentlich die Puma Suede Classic und Puma Speed Cat sowie die Nike Cortez zurückmelden. Die waren nämlich Ende Anfang der 2000er ebenfalls richtig groß im Trend. Scheint ganz so, als gebe es im kommenden Jahr ein „Diese-Sneakers-trugen-wir-alle-bereits-als-Teenies“-Erlebnis.

Hach ja, wahrscheinlich ist jetzt die Zeit, in der ich das erste Mal Trends das zweite Mal erlebe. Irgendwie spannend. Und vor allem witzig: Ganz nach dem Motto, bestimmte Dinge sollte man dann doch aufheben. Nur eines wünsche ich mir nicht: Buffalo Plateau Schuhe. Hatte ich nie, fand ich immer doof, fanden aber viel zu viele richtig gut. Seit geraumer Zeit gibt es sie wieder online zu kaufen – doch ich wünsche mir, dass sie dort auch bleiben. Zu viel 90er verkrafte ich nicht. Mit den Adidas Superstars hingegen kann ich mich anfreunden. Aber liebe erwachsene Mode-Mädels: Die dicken Schnürsenkel bleiben diesmal zu Hause.

Wer von euch hat ebenfalls Adidas Superstars besessen? Wer besitzt sie noch? Und wer wird sie wieder anziehen?

Alle unsere Trendlog-Berichte findet ihr hier auf einen Blick.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Photocredit Collage: India Rose, Ellen Claesson, Stop it right now

Sharing is caring

22 Antworten zu “Trendlog: Adidas Superstar”

  1. Hach, ich hatte weiße mit metallic-blauen Streifen und dicken blauen Schnürsenkeln. Damals noch in Holland gekauft, bevor es hier so richtig losging…. Da muss ich doch glatt mal schauen, ob die noch irgendwo in den Untiefen bei meinen Eltern zu finden sind :D

  2. ich hatte nie welche, am ehesten gefielen mir die schwarzen mit den weissen streifen. habe auch schon bei Ellen gesehen, dass sie sich solche gewünscht hat und bin nicht so begeistert davon. die Sneakermania finde ich super, einfach mit den Superstars kann ich mich nicht ganz anfreunden, die Puma Speed Cat wären auch ganz schlimm :)

  3. mir waren die superstars damals schon etwas zu „robust“, so dass ich lieber die etwas leichteren stan smith getragen hab. insgesamt mag ich die superstars, vor allem in der high top variante an jungs :)

  4. Ich hatte welche, in der 7. Klasse meine ich :). Und ich glaube, ich werde sie mir wieder holen. In komplett weiß stelle ich sie mir echt gut kombinierbar vor. Sie waren ja echt bequem und ich bin mir sicher, dass mich das Tragen an alte Zeiten erinnern wird :).

  5. Ich finds irgendwie cool, dass die Superstars ein Comeback feiern. Alle hatten welche – außer ich! Kannst du dir das vorstellen? Meine Eltern wollten sie nicht bezahlen und ich konnte sie mir nicht leisten. Zu meiner Schulzeit war es zwar noch nicht so schlimm wenn man nicht die aktuellen Trend-Teile trug, sondern eher Billigimmitate von Deichmann, aber irgendwie hat es mich immer geärgert. Jetzt ist meine Zeit gekommen! :-)

  6. Ich fand die damals richtig cool, danach kamen Chucks und dann erst Vans. Die Superstars müssten sogar noch im Keller rumstehen. Heute würde ich sie allerdings nicht mehr tragen. Wiederkehrende Trends aus meiner Pupertät sind mir eher ein Graus XD

  7. Ende der Untertstufe/Anfang der Mittelstufe hatte ich welche mit roten Streifen aus Rauleder und auch welche mit schwarzen. Die Schuhe habe ich gebliebt und jetzt wo ich sie so wieder sehe, hätte ich gerne ein Paar hier stehen. Sneaker gehen irgendwie immer, es ist doch so wie bei anderen Schuhen, im Endeffekt ändert sich der Trendfokus in der Form, Farbe und/oder Marke.

  8. Ohhh Adidas Superstars, ich habe sie so geliebt und mich so cool gefühlt als Teenie :D
    Ein Comeback fände ich gar nicht so schlecht!

    Aber bitte keine Pumas! Die hatte ich auch und die brauche ich echt nicht mehr :D

  9. Ich trage sie heute noch und hab immer 2 paar,ein neues und eins total fertig . Wenn ich neue brauch kauf ich mir im Internet welche. Find es klasse wenn die Superstars immer fertiger werden. Erst werden die immer beguemer, dann ist die Ferse total zerfetzt und zum Schluss die Sohle hinter aufgelaufen was sie noch cooler macht. Sehen an Girls sexy aus! Meine Fertigen sind adicolor, gebraucht gekauft und kurz vor dem Müll..

  10. ich liebe diese schuhe !! wo hast du deine denn her ? denn überall wo ich suche finde ich nur die männerschuhe oder hast du die sogar ? danke schonmal :)

    • Schau mal bei eBay, da gibt’s immer welche in allen Grössen, ich kauf sogar gebrauchte weil ich den used look Liebe!,War nur das 1. Mal ne überwindung!,Am besten gefallen mir welche mit metallic Streifen! Ich trag die ewig und liebe es wenn die innen zerfetzt sind und total fertig sind ! Richtig verratzt find ich die am Besten!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.