Trendlog: Eytys

24. März 2014 von in


Ich bin Trends ja aufgeschlossen – und finde es immer wieder interessant, wie rasant sich bestimmte Trends dank Bloggerwelt und Medien zurück ins Rampenlicht befördern. Genauso wie ich oft erschrecke, dass ich Dinge, die ich noch vor einem Jahr kategorisch ausgeschlossen habe, plötzlich nicht mehr ganz so schrecklich finde. Beispielsweise Schlappen. Ich persönlich möchte sie immer noch nicht zu Alltagsoutfits tragen, an das Bild der Fashionistas mit Birkenstock habe ich mich aber gewohnt. Das nennt man dann wohl Trend-Akzeptanz – oder der natürliche Lauf der Trends.

Wir sehen etwas, finden es doof, wir sehen es wieder und wieder, und plötzlich tragen es all die hippen Menschen um einen herum und man beginnt zu überlegen. Brauche ich das jetzt auch? Zuletzt geschehen bei mir und dem Adidas Stan Smith. Ich mag Adidas Schuhe im Stile des Stan Smith und Superstars. Schließlich trug ich den guten Schuh mit 13, 14 Jahren immer. Dass er so schnell ein Revival feiern würde, hätte ich nicht gedacht. Dass ich plötzlich Onlineshops durchklicke, Amelie um ihre VOR-Sneakers beneide und Outfits wie diese hier anschmachte, ebenfalls nicht. Noch habe ich keine gekauft, irgendwie ist das Thema ja schon wieder durch – und eigentlich habe ich mir auch geschworen, mich nicht mehr zu sehr von Bloggern, Trends und Co. beeinflussen zu lassen, sondern lieber meinen Stil auszubauen. Nur wo fängt Trend an und hört Stil auf?

Und das führt mich zum neuen Über-Schuh der Blogosphäre. Bislang taucht er nur vereinzelt auf, aber ich wette, in einem Monat tragen alle den skandinavischen Eytys-Schuh. Ein Leder- oder Stoffturnschuh mit dicker Plateausohle. Das skandinavische Label wurde erst vor einem Jahr gegründet und hat sich binnen kürzester Zeit in die Hipster-Läden dieser Welt katapultiert. Tumblr-Fotos mit den Schuhen gibt es en masse.
Ich erinnere mich dunkel an die 5. Klasse, in denen ich ähnliche Schuhe trug. Damals mit Schlaghosen und Cropped-Top. Heute trägt man sie natürlich mit knöchellanger Hose, Shirt und Trenchcoat im Frühling. Plateau-Schuhe sind bislang gar kein Thema für mich gewesen, im Gegenteil, ich war überzeugt davon, dass ich diese Phase definitiv hinter mir habe. Bis die vielen schönen Outfits auftauchten, die perfekt waren – trotz der Plateau-Sneakers. Ich liebe Sneaker, Turnschuhe spielen schon immer eine große Rolle in meinem Mode-Leben, und ich finde es großartig, dass derzeit so viele Jugendschuhe wieder auftauchen. Ein bisschen Revival ist ja doch ganz schön, aber Plateau-Sneaker? Puh, noch hadere ich, ob ich diesen Trend wirklich wagen soll. Bin das ich? Ich glaube fast nicht. Und so bleibt der Klick beim Onlineshop aus. Manchmal muss man die Begierden doch hinterfragen, ich hoffe, ich bleibe stark. Und jetzt ihr: Machen oder sein lassen?

Photos/Collage: Lookbook Eytys

Alle unsere Trendlog-Posts gibt es hier

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

8 Antworten zu “Trendlog: Eytys”

  1. Diese Entwicklungen mit den Trends habe ich mir auch schön öfters durch den Kopf gehen lassen.. Schon komisch, diese ästhetischen Verschiebungen die da plötzlich stattfinden und einen Trend wieder massentauglich machen. Die Eytys Schuhe finde ich jedenfalls toll, würde gerne mal ein paar Testen…
    – Cécile

    now-then-forever.blogspot.com

  2. Finde auch, dass die doch sehr an Superga erinnern, die schon länger (auch dank einer gewissen italienischen Bloggerin) wieder „hip“ sind. Nur mit extra viel Sohle ;)

  3. Ich finde die Schuhe wunderschön! Nur finde ich, dass sich der Preis für die Canvas-Modelle nicht ganz rechtfertigen lässt – für die Leder-Modelle schon eher :) Aber toll sind sie allemal!

    Freya

  4. ich muss ehrlich zugeben, ich find sie jetzt nicht so superspecial, da gibt es doch mehr als genug feine alternativen. nur weil ein bestimmter name draufsteht, sind design und qualität ja noch lange nicht einzigartig.
    ich trage zur zeit wieder authentics von vans – ebenfalls mit dicker sohle. aber ich hätte damit nie aufgehört, wenn nicht meine lieblingsfarbe aus der produktion genommen worden wäre und nun endlich endlich wieder verfügbar ist. ach, das ist schon komisch alles – ich versteh deinen zwiespalt auf jeden fall.

  5. Also ich finde sie cool :)
    Erinnert mich ehrlich gesagt auch bisschen an Supergas, die ich total liebe und von denen ich mir für diesen Frühling noch eine andere Farbe zulegen wollte…
    Wer weiß, vielleicht werden es ja stattdessen diese hier :)
    Und hehe, ich erinnere mich daran… eine Freundin hatte in der Grundschule solche Plateausneaker und ich wollte auch unbedingt welche, aber meine böse Mami hat mir keine gekauft :D

    http://coco-colo.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.