Trendlog: Taillengürtel

22. September 2014 von in

Und wie so oft war ich erstmal skeptisch, denn schließlich handelt es sich mal wieder um einen Trend, der noch so lange gar nicht her ist. 80er-Jahre, könnt ihr jetzt sagen. Aber da gab es ungefähr im Jahr 2006 einen erneuten Aufschwung der schmalen sowie breiten Gürtel, die irgendwie deplaziert auf Chiffonkleidchen von Zara hingen und uns pubertierenden Mädchen eine nicht vorhanden gewesene Taille geben sollte. Sagen wir, wie’s ist, das sah wirklich scheiße aus. Und jetzt bin ich gebrandmarkt, was das Thema betrifft, und ich verstehe mittlerweile alle Mamas mehr als gut, die alle Trends ihrer damaligen Zeit mit einem zusammengezogenen Gesicht verneinen.

Aber ich möchte mich öffnen und dem Ganzen eine Chance geben. Kann ja auch gut aussehen, vielleicht macht es mit 22 einen Unterschied. Und da schau her, man kann es nun auf No. 21 schieben, auf Burberry Prorsum, auf Marni, auf Topshop Unique, und und und. Oder man erkennt, dass trotz Wiederaufschwung alter Trends neue Kombinationen und Tragemöglichkeiten entstehen – dass etwas neu kombiniert besser aussehen kann. Oder dass man älter wird und vielleicht mittlerweile tatsächlich eine Taille besitzt.

Alles zum Thema Fashion Week.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

2 Antworten zu “Trendlog: Taillengürtel”

  1. Haha das kommt mir alles sehr bekannt vor. Hab die auch mal getragen und es sah echt scheisse aus und meine Mutter hat mir immer gesagt ich soll den Gurt anders tragen..^^
    Bin auch noch nicht wirklich überzeugt von diesem Trend

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.