Trends Tried & Tested: Midi-Röcke zum Wickeln

19. März 2018 von in ,

Back again! Nach meiner ersten Runde „Trends Tried & Tested“ bin ich wieder zurück. Mit einem neuen Trend und drei neuen Outfits. Denn das Thema meiner ersten Ausgabe konnte mich nicht zurückschrecken: weiße Boots. Stattdessen bin ich nun hoch motiviert, mir noch mehr Trends anzueignen, von denen ich auf den ersten Blick niemals gedacht hätte, dass sie jemals etwas für mich sein könnten.

Also widmen wir uns nun ganz und gar einem neuen Thema: Midiröcke zum Wickeln. Klingt äußerst spezifisch, ist es auch, denn den Trend haben wir diesmal nicht den Modegöttern aus Paris zu verdanken, sondern skandinavischen Girls aus Kopenhagen, kurz gesagt: Ganni! Immer seltener schafft es ein Brand, mit einem Kleidungsstück eine ganze Trendwelle auszulösen. Kein Wunder, denn dank Fast Fashion kann man gar nicht so schnell das Wörtchen „Trend“ aussprechen, wie es schon sämtliche Runways, Luxusboutiquen und High-Street-Läden beherrscht.

Umso erfreulicher zu sehen, dass ein noch relativ „kleines“ Modelabel, was familiengeführt ist, so einen Einfluss hat. Die #gannigirls beherrschen meinen momentanen Feed, die bunten Muster von Kreativdirektorin Ditte Reffstrup sorgen auch im tiefsten deutschen Winter für gute Laune. Seit letztem Sommer auf meinem Schirm: der Wickelrock mit Volants in Leomuster. Dieser schien nicht nur bei mir so gut anzukommen (schwupps, schon war er ausverkauft und ich todtraurig), sondern auch bei allen anderen, so dass er seitdem in vielen verschiedenen Mustern jede Saison neu aufgelegt wird.

 

 

 

Mittlerweile haben aber auch Modeketten wie & Other Stories und Edited davon Wind gekriegt, und man muss für den Trend nicht mehr mehrere Hundert Euro auf den Tisch legen, Glück gehabt! Ich habe also zugeschlagen und jede Preisklasse einmal getestet, Original inklusive!

Outfit 1

Wir starten mit dem Original von Ganni, einem knallblauen Wickelrock in Midilänge mit Blumenprint. Zugegeben, alle Wickelröcke sehen mit nackten Beinen und Espadrilles im Sommer wahrscheinlich famos aus, der Winter lässt das aber schlichtweg (noch) nicht zu. Aber hey, das hier wäre ja keine Herausforderung, wenn man einfach in Sandalen schlüpfen würde, sich eine Basttasche über die Schulter wirft und seine Sommerbräune zeigt. Cowboyboots zum Milchmädchenrock scheinen mir eine gute Idee, ein schwarzer Blazer à la Jeanette Madsen erst recht. Business-Attire mit Volants? Geht!

Blazer: Rodebjer (Alternative hier), T-Shirt: & Other Stories, Rock: Ganni, Sonnenbrille: Persol, Boots: Ganni

Outfit 2

Beim nächsten Outfit stelle ich mir einfach vor, dass ich anstatt vor einem Berliner Blumenladen durch die französische Provence schlendere. Der Gedanke an Bienchen und Blümchen ist bei der Prairie-Kollektion von Edited aber auch nicht weit, die verspielten Knopfdetails sorgen für ein sehr feminines Tragegefühl und auch hier setze ich erneut auf Yehhaw-Boots.

Jeansjacke: Proenza Schouler (ähnlich hier), Longsleeve: & Other Stories (Alternative), Rock: Edited the label, Boots: MSGM (Alternative hier), Tasche: Simon Miller, Sonnenbrille: Vintage, Ringe: Pernille Corydon

Outfit 3

Weniger ist mehr. Beim letzten Look packt mich die Lust auf Alltagstauglichkeit. Zusammen mit einem Oversized Glitzerpullover, der mir auch beim grausten Regenwetter immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubert, wird der Rock von & Other Stories zum bequemen Kälteretter. Snowboots dazu, ein weiterer Trend diesen Jahres, und ich fühle mich casual. So würde auch meine Oma den Rock absegnen und kein Nachbar wirft mir den Du-bist-doch-Modeblogger-Blick zu. Zur Abwechslung auch mal ganz angenehm.

Pullover: Stine Goya (ähnliches Modell), Rock: & Other Stories, Boots: Vagabond

Mein Fazit:

Midiröcke zum Wickeln? Jap, die sind eindeutig alltagstauglich, in Kreativberufen mit Blazer vielleicht sogar bürogeeignet. Und ob mir der Trend gefällt? Ja! Allerdings muss ich zugeben, dass mir die Kombi der Röcke im Sommer leichter von der Hand gehen würde. Mit Espadrilles und einem leichten Camisole finde ich die Trendteile einfach noch viel schöner.

Helft mir doch mal: Wie würdet ihr die Midiröcke in der Übergangszeit kombinieren? Gefällt euch der Trend?

Mehr tolle Wickelröcke aus den Onlineshops: 

 

(Fotos Header: instagram.com/pernilleteisbaek, instagram.com/styleshiver, instagram.com/blancamiro, instagram.com/hannastefansson)

Sharing is caring

6 Antworten zu “Trends Tried & Tested: Midi-Röcke zum Wickeln”

    • Liebe Katharina, das liegt leider daran, dass Zalando ganz plötzlich kein Affiliate Marketing mehr anbietet – wir versuchen die Links zu korrigieren, allerdings können die Teile in der Galerie ohne Affiliate-Verbindung nicht mehr dargestellt werden. Am besten du suchst auf Zalando, wenn dich eines davon besonders anspricht :)

    • Ich habe jetzt neue Alternativen herausgesucht und die nicht funktionierenden Links ersetzt. Sorry, wie Milena gesagt hat, das liegt an Zalando. Jetzt müsste alles wieder funktionieren :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.