We’re back: Auf 2021 und das 9. Jahr amazed!

11. Januar 2021 von in

Die Winterpause ist vorbei und wir sind wieder da – auch wenn sich für so manche und manchen von uns wohl entweder die Ferien nicht allzu erholsam angefühlt haben, oder der Alltag nun nicht allzu anders als die verschwommenen Ferientage wirkt. Die Lockdown-Ferien waren anders als sonst, mit weniger Begegnungen und Erlebnissen, aber dafür auch voller Zeit zum wirklichen Abschalten.

So sind wir in den letzten Tagen so langsam in das neue Jahr gekrochen, und sind einerseits erholt, motiviert und hoffnungsvoll – andererseits liegt die Aussicht auf die nächsten Monate auch etwas steinig im Magen. Denn auch, wenn da ein Hoffnungsschimmer am Horizont ist, so wirklich bald wird sich erstmal nichts an der Situation ändern. Und die Quarantäne macht den sowieso schon tristen Januar nun also noch trister, die Begegnungen fehlen immer mehr, und so richtig kommt die Neujahrs- und Neustartseuphorie dann doch nicht auf.

Auf amazed wiederum steht so einiges in den Startlöchern, denn wir machen es euch und uns hier immer schön – egal, ob Quarantäne oder nicht. Wir könnten nicht dankbarer sein, zusammen mit euch in unser neuntes Jahr zu starten. Das neunte Jahr mit unserer Plattform, die dem Alltag ein bisschen Konfetti einhauchen und uns allen eine tägliche, warme Umarmung geben soll. Wir lieben es, uns zusammen mit euch Gedanken über das Leben zu machen, den Alltag zu hinterfragen und ein bisschen schöner zu gestalten, Entdeckungen und Lieblingsfunde mit euch zu teilen, und vor allem, zusammen mit euch zu wachsen. Denn gewachsen sind wir in den letzten neun Jahren auf vielen Ebenen, und ihr mit uns.

Wir freuen uns, auf das neue amazed-Jahr, ganz unabhängig davon, wie holprig es gerade auch starten möge. Und haben euch zum Jahresstart gefragt, wie eure Vorfreude aussieht. Mit was euch gerade am liebsten beschäftigt, aber auch, was ihr aus 2020 für euch mitnehmt. Wie immer waren eure Antworten wahnsinnig inspirierend – hier kommen die schönsten Gedanken, und wir starten hiermit in 2021. Happy new year!

Darauf freut ihr euch im neuen Jahr

Auf die warmen Tage

Dass es endlich nicht mehr 2020 ist

Auf mein 2. Baby

Darauf, Freunde zu treffen und zu umarmen

Auf berufliche Veränderungen

Auf den Frühling

Auf Urlaub am Mittelmeer

Auf die Corona-Impfung

Darauf, wieder zu Reisen

Auf mein Atelier und den Sommer

Darauf, dass die Tage wieder länger hell bleiben

Auf die Liebe

Darauf, dass mein Hund größer und ruhiger wird, auf meine Hochzeit und einen Jobwechsel

In die Sauna und Bibliothek gehen zu können

Auf die Natur und Open Air Konzerte

Auf ein paar ausgelassene Tanzabende

Auf Normalität

Das gibt euch gerade Hoffnung

Dass es einen neuen US-Präsidenten gibt

Die Impfung

Die Suche nach meiner Berufung

Dass 2020 der Tiefpunkt gewesen sien muss

Meine eigene Kraft

Die Ruhe und Entschleunigung, die für frische Kraft und positive Energie sorgt

Mein Urvertrauen

Ein neuer Job, neue Menschen und ein kleiner Neuanfang

Mein Baby

Mir meine eigenen Stärken bewusst machen, das Neuanfangs-Gefühl im Januar und ein paar schöne Termine

Der unaufhaltsame gesellschaftliche Wandel

Schnee, Sport und Freunde

Dass in drei Monaten der Frühling kommt

Mit was möchtet ihr euch 2021 mehr beschäftigen?

Mit mir selbst

Mit Achsamkeit, Grenzen und dem Mutigsein, wenn die Angst einen begleitet

Yoga

Mit meinen Finanzen und meiner Altersvorsorge

Mit mir alleine und meiner Zukunft ab 30

Mich lieben zu lernen

Aktien

Das Potential, das ich habe, aber noch nicht ausreichend nutze

Mit Selbstliebe und Heilung

Mit meinen Wünschen, Bedürfnissen, Visionen und Projekten

Meiner Weiterentwicklung

Mit meinem beruflichen Weg und Aufstieg

Mit gesunder Ernährung

Mentaler Gesundheit und meinen Grenzen: Wie ich sie erkenne und besser dafür einstehe

Laut sein und noch mehr für Dinge aufstehen, die mir am Herzen liegen

Berufswechsel, Hypnose, Meditation und Sport

Mit einem verantwortungsbewussten Umgang mit Medien

Lyrik und Prosa

Toxische Menschen

Bullet Journaling, Ätherische Öle, Yoga und Selftime

Mit Podcasts, Büchern, Nature-Soaking und Reisen

Ich möchte mehr Lesen statt Netflixen, meditieren und persönliche Ziele verfolgen

Buddhismus

Mit den guten Dingen – es wird so viel über Schlechtes geredet und nachgedacht

Was nehmt ihr aus 2020 mit ins neue Jahr?

Dass einen Krisen stärker machen

Forcieren bringt nichts

Jedes noch so schlechte Jahr hat auch Gutes

Mittelwege zu finden

Ich bin gut, toleriere mich und kann stolz auf mich sein

Es ist gut, sich mit seiner Familie zu verstehen – mit der man im Lockdown hängt

Leute gehen zu lassen, die nicht dazu bestimmt waren, zu bleiben

Wer nicht will, will nicht

Berufliche Unsicherheiten

Gewachsen zu sein

Das Spazierengehen

Wie wenig Materielles glücklich macht, Freunde umso mehr

Homeoffice

Lust auf Veränderung – und einen neuen Nachnamen

Trust yourself

Sau gute Freunde

Im Jetzt zu leben – Pläne und Vorhaben können sich schnell ändern

Ohne Liebe kein Verlust, also ist jeder Trennungsschmerz eine Ode an die Liebe

Dass ich eine ziemliche Kämpferin bin

Dass Solidarität und Gesundheit wichtiger sind als die eigenen, egoistischen Bedürfnisse

Gelassenheit

Sharing is caring

4 Antworten zu “We’re back: Auf 2021 und das 9. Jahr amazed!”

  1. Hallo ihr Lieben,
    irgendwie fühlt es sich so an als verliere ich den Bezug zu euch. Mich haben immer eure Perspektiven interessiert, gerne hätte ich oft mehr Privateres erfahren, aber dass ihr nichts Intimes teilen wollt, verstehe ich. Aber irgendwie hat sich das in letzter Zeit so entwickelt, dass ich euch garnicht mehr sehe, sondern nur noch Marken, Kooperationen, (weniger persönliche) Listen und Community-Fragen. Ich kann mich mit der Enwicklung nicht anfreunden und wünsche mir so Euch (v.a. Amelies) Stimme wieder viel mehr zu lesen, sehen, Einblicke zu bekommen und Anknüfungspunkte zu finden. Ich hoffe ihr versteht das als eine ehrliche konstruktive Leserinnenperspektive, ich willl euch nicht angreifen.

    • Liebe Sara, danke für deine ehrliche Antwort. Wir freuen uns immer über Anregungen und konstruktive Kritik! Welche Arten von Artikeln vermisst du denn genau? Outfitposting? Kolumnen? Liebe Grüße, Amelie

  2. Ich glaube ich würde mich Sara vorsichtig in ihren Worten anschließen. Bei Amelies Jahresrückblick ist mir aufgefallen, dass ich viel davon als Leserin nicht mitbekommen habe und da ich speziell das Jahresresumé sehr fühlen konnte, hab ich mich auch gefragt, ob es nicht auch für amazedmag Zeit für eine ein paar Veränderungen ist. Da seit ihr natürlich die, die das entscheiden dürfen, aber ich merke häufig, dass mich vieles was ihr am Rande berichtet mehr interessiert, als die eigentlichen Artikel- und ich frag mich ob das vielleicht anderen auch so geht.

    Ob das Antonia’s Lernlust ist, deine Auseinandersetzung mit Klassismus oder Milenas Entwicklungen bezüglich ihrer Wohnsituation. Im Endeffekt liebe ich alles was persönlich ist- dabei muss es definitiv nicht privat werden!!

    Auch einen offenen Diskurs bezüglich der Fragen, die die Vereinbarkeit von Mode und Klimaauswirkungen aufwerfen, der Frage ob wir uns in diesen Zeiten noch so viel mit unserem Äußeren beschäftigen möchten, etc, auch solche Artikel fände ich spannend. Denn irgendwie ist es ja 2021 an der Zeit, manche Themen nicht nur zu droppen, sondern sich aktiv mit ihnen auseinander zu setzen. (Damit meine ich in erster Linie mich selber)

    Was ich mir ansonsten auch wünschen würde: Transparenz! Manchmal tauchen hier auch Schreibende auf und verschwinden wieder und ich frage mich als Leserin, was wohl mit ihnen passiert ist.

    …Egal ob ich bei amazedmag bleibe oder gehe, Ich danke euch auf jedenfall für eure großartige Arbeit und finde es völlig in Ordnung, wenn wir auch einfach nicht mehr zusammen passen und ihr andere Leser*innen glücklich macht :)

    • Liebe Fine, danke für deine ehrlichen Worte. Wir nehmen uns eure Kommentare immer zu Herzen und wollen so vieles davon umsetzen, was für uns möglich ist. Deshalb würde ich gerne nochmal genauer fragen, was du dir unter „Zeit für ein paar Verändungen“ auf amazed vorstellst. Hast du eine genauere Idee von dieser Veränderung, die du gerne auf amazed sehen willst? Wir sind offen dafür und freuen uns deshalb sehr über einen weiteren hilfreichen Kommentar von dir! Liebe Grüße, Amelie

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.