Wohnen: Hol mir den Orient nach Hause!

24. April 2018 von in

Wand-Korbset: Etsy / goldener Teller: Jack & Alice / rundes Tischset: Barney’s / Kelim: Tom Tailor / runder Teppich: Eva Padberg  / längliches Kissen: Eva Padberg / quadratisches Kissen: Eva Padberg / schwarz-goldene Windlichter: Wittkemper / gezackter Korb: Villa Collection / Lederpouf: Eva Padberg 

Es ist ja nicht so, als wäre es davor nicht auch schon da gewesen. Aber nach den Tagen im Oman letzte Woche ist es endgültig in mir entbrannt: das Orientfieber. Mich juckt es dermaßen in den Fingern, und ich würde die Wohnung gerade am liebsten zu einem einzigen Beduinenzelt umgestalten, mit Rattangeflecht an den Wänden, Räucherhäuschen auf goldenen Tabletts und bunten Kissen auf gemusterten Teppichen, genau wie letzte Woche, als wir Shisha rauchend auf schweren Teppichen und weichen Kissen lagen und den Wüstensternenhimmel anstarrten.

Als ich zusammen mit Siska über den Souk in Salalah schlenderte, gab es für uns beide kein Halten mehr, und nicht nur ein Körbchen wurde mitgenommen, sondern so viele Orientschätze, wie unsere Koffer und zusätzlichen Beutel tragen konnten. Doch auch dieser Platz war leider begrenzt, weshalb ich mich nur auf das Minimum beschränken musste – am liebsten hätte ich mein gesamtes Geld auf diesem Souk verprasst, denn was gibt es Schöneres, als die Wohnung mit handgemachten Fundstücken aus fernen Ländern zu schmücken?

Damit mein Freund mich nicht für verrückt erklärt, muss ich erstmal darauf verzichten, nur noch mit Turban, Wallegewändern und waberndem Weihrauch in der Hand durch die Wohnung zu schweben, und auch meine übermäßige Motivation, alles orientalisch zu gestalten, stößt auf Widerstand. Und trotzdem klicke ich mich, wieder zu Hause angekommen, durch die Onlineshops, denn nur mal gucken, was es von zu Hause aus so zu haben gäbe, das ist ja noch erlaubt. Hier kommt also meine Sammlung an orientalischen Schätzen, die ich am liebsten allesamt in unserer Wohnung aufstellen würde – vielleicht erklärt man uns alle aber insgesamt weniger verrückt, wenn wir das alles auf all unsere Wohnungen aufteilen. Viel Spaß also beim Entdecken und Dekorieren!

– dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

 

Sharing is caring

3 Antworten zu “Wohnen: Hol mir den Orient nach Hause!”

  1. Sehr schöne Dinge hast du ausgewählt, hab mir gleich mal den kleinen handbedruckten Teppich bestellt! Da kommen jedoch noch einige Sächelchen dazu…

    • Danke für deinen Hinweis! Mit dem Thema habe ich mich natürlich auseinandergesetzt, allerdings finde ich es sehr schwierig, überhaupt über „den Orient“ oder ein orientalisches Land zu sprechen, ohne in irgendein Fettnäpfchen zu treten. Mir „den Orient nach Hause zu holen“ heißt für mich einfach nur, ein paar Kleinigkeiten aus dieser unfassbar schönen und interessanten Welt als Andenken mitzunehmen und diese kleinen Elemente in meine Wohnung zu holen. Aus Verehrung und Respekt, nicht aus Überlegenheitsgedanke. Dieser Diskurs ist natürlich in der heutigen Zeit ganz besonders wichtig. Ich persönlich liebe die arabischen Länder ganz einfach aus vielerlei Gründen, was ich zum Beispiel mit diesem kleinen Inspirationsanstoß zum Ausdruck bringe :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.